Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Mittwoch, 24. Oktober 2012

Bundesliga: Augsburg mag den HSV

Als absoluter Liga-Frischling holte der FC Augsburg im Vorjahr gegen den schwerfälligen Bundesliga-Dino satte vier Zäher heraus, zuletzt konnte im Mai ein knapper 1:0-Sieg in der heimischen SGL arena gefeiert werden. Pünktlich zur Revanche haben die Fuggerstädter nun wieder Fahrt aufgenommen: Dennoch geht Interwetten am Freitagabend von einer richtig engen Kiste aus.

 

 

Die Augsburger arbeiten sich heran

 

 

Wie schon im Vorjahr haben die Bayern auch in dieser Saison etliche Wochen gebraucht, um sich auf die Augenhöhe der anderen Bundesligisten zu kämpfen: Spätestens seit dem 3:1-Erfolg gegen Werder Bremen scheint nun aber auch Markus Weinzierl Gefallen an seiner neuen Aufgabe zu finden. Drei ungeschlagene Partien in Folge weisen einen deutlichen Aufwärtstrend der Gastgeber aus: Vor allem die Defensive der Augsburger geht zunehmend erfolgreich ihrer Arbeit nach.

 

 

  → jetzt auf Augburg - HSV wetten! 

 

 

Nachdem die Abwehr in den letzten drei Partien gerade einmal einen Gegentreffer kassierte, sollten nun doch eigentlich auch die Kreise von Rafael van der Vaart nachhaltig zu stören sein: Wird der Schrittmacher der Gäste aus dem Spiel genommen, dürfte dies für einen Heimerfolg mehr als die halbe Miete sein. Kann dann auch noch der großartige Rene Adler überwunden werden, steht am Ende vielleicht tatsächlich der zweite Saison-Dreier fest: Interwetten wäre dieses seltene Ereignis den 2,6-fachen Wetteinsatz wert.

 

 

 

Hat sich der HSV an Stuttgart verschluckt?

 

 

Auch ein Sieg der Gäste ist bei Interwetten jedoch mit einer Quote von 2,6 versehen – dabei hat die Norddeutschen wohl erst das jüngste Heimspiel gegen den VfB Stuttgart um eine deutliche Favoritenstellung gebracht. Nach vier erfolgreichen Auftritten wurden die Rothosen zuletzt offenbar durch die Länderspielpause aus dem Rhythmus gebracht: Gegen forsche Stuttgarter lieferte das Team eine entsprechend schwache Leistung ab.

 

 

Auch für den erheblich erstarkten HSV gehören Niederlagen also offensichtlich weiterhin zum Tagesgeschäft; nun muss die zuletzt erfolgsverwöhnte Mannschaft beweisen, dass sie sich auch von ersten Rückschlägen nicht so ohne weiteres umwerfen lässt. Gegen die Kellerkinder aus dem Süden wäre nun nur ein Auswärtssieg die richtige Reaktion – doch selbst im stets anspruchsvollen Hamburg kann man mittlerweile auch einmal mit einem Teilerfolg zufrieden sein.

 

 

Mit einem Unentschieden würde die Elf von Thorsten Fink immerhin erst einmal auf Tuchfühlung zu den europäischen Startplätzen bleiben: Ein solches Remis ist bei Interwetten mit 3,2 quotiert.

 

 

  Alle Quoten-Angaben Stand 24.10.2012, 12:40 Uhr - Änderungen und Tippfehler vorbehalten!