Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Mittwoch, 13. März 2013

Buli Spieltag: Leverkusen und die Rache der Bayern

Bayer gegen Bayern sind immer besondere Spiele der Fußball-Bundesliga. Am Samstag (18:30 Uhr) rückt das Traditionsduell wieder in den Vordergrund. Dabei haben vor allem die Münchner etwas gutzumachen.

 

 

Die Scharte ausmerzen

 

 

Denn Leverkusen war das erste und bislang einzige Team, das den stolzen Münchnern in dieser Saison eine Niederlage zufügen konnte. Und das auch noch in der Festung Allianz Arena – das gleicht einer Gotteslästerung. Vor allem da die Treffer von Stefan Kießling und Sidney Sam beim 2:1-Erfolg auch insgesamt 20 Prozent der bisherigen Saisongegentore der Bayern bedeuten.

 

 

  → jetzt auf Leverkusen - Bayern wetten! 

 

 

Natürlich gehörte in München auch eine Portion Glück dazu, doch in Summe war es ein herausragendes Ereignis für die Lewandowski-Elf in dieser Saison. In Summe wird es nun allerdings noch schwieriger, dieses Kunststück zu wiederholen. Die Bayern spielen vor allem im Kalenderjahr 2013 auf konstant hohem Niveau und haben in bereits acht Ligaspielen noch keinen Punkt abgegeben.

 

 

Aufgrund dieser Bilanz ist die Heynckes-Elf auch für das Gastspiel in Leverkusen der Favorit. Bei einem Dreier für Bastian Schweinsteiger und Co. winkt der 1,65-fache Wetteinsatz auf den Mutigen. Lukrativer ist da schon eine Handicapwette, bei der ab jedem Sieg mit zwei Toren Differenz das 2,70-Fache abzustauben ist. Ein „normales“ Unentschieden wird im Wettquoten-Vergleich mit 3,60 quotiert. Glaubt man hingegen an eine Wiederholung der Ketzerei wird das mit dem 5,10-Fachem belohnt.

 

 

Bayern kämpft mit Spannungslosigkeit

 

 

Allerdings muss die Frage nach der Ernsthaftigkeit gestellt werden, mit der die Bayern an die Aufgabe bei der Werkself herangehen. Zuletzt sah man in Hoffenheim beim 1:0-Sieg sowie am vergangenen Wochenende beim 3:2 über Fortuna Düsseldorf, dass die Mannschaft bedingt durch die ständige Rotation und den ohnehin nicht mehr zu nehmenden Meistertitel offensiv etwas an Power verloren hat. Letztlich war es gegen die Karnevalsstädter ein Akt des Willens gegen Ende des Spiels, das die Bayern durch das Bundesliga-Debüttor von Jerome Boateng noch als Sieger vom Platz gingen.

 

 

Die Werkself verlor parallel dazu am letzten Samstag mit 0:1 in Mainz. Vor allem der Elfmeter, der zum Verlusttor führte sollte Fußball-Deutschland noch länger beschäftigen. Trotz einer natürlich Handbewegung von Manuel Friedrich bei einem Svensson-Schuss aus rund drei Metern Entfernung zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt und verwehrte so Rolfes und Co. den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz. Lässt sich die verlorene Chance ausgerechnet gegen den designierten Meister zurückholen?

 

 

  Alle Quoten-Angaben Stand 13.03.2013, 17:30 Uhr - Änderungen und Tippfehler vorbehalten!