Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Freitag, 10. Mai 2013

Leverkusen – Hannover: Bayer kann mit einer Super-Serie wuchern

14 von 18 möglichen Punkten genügten der Werkself zuletzt, um bereits zwei Spieltage vor dem Saisonende als künftiger Champions League-Teilnehmer festzustehen: Der Einzug in den finanziell lukrativen Wettbewerb lässt es „Vizekusen“ mühelos verschmerzen, dass man sich diesmal mit dem dritten Tabellenplatz zufrieden geben muss. Und zumindest in der Heimstatistik wird Bayer seinem patentierten Namen ja auch in diesem Jahr gerecht: Da in der Jubiläums-Saison lediglich die Münchener im eigenen Stadion noch erfolgreicher zu Werke gingen, sollte sich nun doch eigentlich auch das letzte Heimspiel gegen Hannover 96 als ein unproblematischer Selbstläufer erweisen.

 

 

Die Roten haben in der BayArena nie etwas zu lachen

 

 

Die Statistik lässt das anstehende Duell jedenfalls als glasklare Sache für die Gastgeber erscheinen; bei ihren letzten fünf Besuchen in der BayArena hat die Mannschaft von Mirko Slomka schließlich noch nicht einmal einen eigenen Treffer zustande gebracht. Auch die aktuelle Auswärtsstatistik deutet eher nicht darauf hin, dass am Sonnabendnachmittag nun die sechste Pleite in Folge vermieden werden kann: In der laufenden Spielzeit haben lediglich die Abstiegskandidaten aus Hoffenheim und Düsseldorf noch weniger Zähler von ihren Reisen mit nach Hause gebracht.

 

 

  → jetzt auf Leverkusen - Hannover wetten! 

 

 

Die anhaltende Auswärtsschwäche ist somit mitverantwortlich dafür, dass die Europa League ab dem kommenden Herbst ausnahmsweise wieder einmal ohne die Roten über die Bühne geht – allerdings stellte sich Hannover zuletzt auch bei seinen Heimspielen nicht besonders glücklich an. Ein magerer Sieg aus den letzten fünf Partien lässt auch Interwetten vermuten, dass manch 96er längst der Sommerpause entgegenfiebert: Ein reichlich überraschender Sieg in Leverkusen wäre deshalb für eine stattliche Quote von 7,2 gut.

 

 

Hält Leno seinen Kasten sauber?

 

 

Für richtig schöne Gewinne kann aber selbst ein Unentschieden dienen – die beeindruckende Remis-Quote von 4,60 lässt erkennen, dass der Gast aus Hannover längst einen Ruf verloren hat. Deutlich kleinere Brötchen werden dagegen gebacken, wenn die Werkself den vierten Sieg in Folge nach Hause bringt: Für einen vermeintlich sicheren Tipp, kann sich allerdings auch die Leverkusener Sieg-Quote von 1,4 sehr gut sehen lassen.

 

 

Für all jene, die den Gastgebern besonders großes Vertrauen entgegenbringen, sind in diesem Falle zudem die Spezialwetten interessant – immerhin bietet Interwetten auch eine Wette darauf an, ob die Torlos-Serie der 96 nun in die nächste Runde geht. Bleiben die Roten nämlich zum sechsten Mal in Folge in Leverkusen ohne Treffer, spielt dies eine richtig schöne Quote von 2,2 ein.

 

 

  Alle Quoten-Angaben Stand 10.05.2013, 13:05 Uhr - Änderungen und Tippfehler vorbehalten!