Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Mittwoch, 20. Februar 2013

Können Arnautovic, Elia und Petersen die Bayern zu fordern?

Auch wenn derzeit nichts für einen Sieg von Werder spricht, sind die Duelle zwischen Bayern München und den Bremern immer prestigeträchtige und besondere. Am Samstag kommt es wieder zu einem solchen in der Allianz Arena. Und schon im Herbst waren die Grün-Weißen eines der wenigen Teams, das dem Tabellenführer Paroli bieten konnte.

 

 

Superlative überschlagen sich

 

 

Damals, Ende September, spielten die Nordlichter lange Zeit gut mit, hatten sogar gute Chancen, das Match zu ihren Gunsten zu entscheiden, doch letztlich jubelten dennoch die Bayern. Nach Toren von Luiz Gustavo und Mario Mandzukic in den Schlussminuten holten sich die Münchner die drei Zähler ab.

 

 

  → jetzt auf Bayern - Werder wetten! 

 

 

Diesmal ist die Ausgangsposition noch eindeutiger. Mittlerweile führt die Heynckes-Elf die Bundesliga mit 15 Zählern Vorsprung und lediglich sieben Verlusttoren an. Zudem ist man in der Champions League nach einem 3:1 bei den Gunners von Arsene Wenger mit eineinhalb Beinen im Viertelfinale, als wäre es das Leichteste auf der Welt, gegen Arsenal zu gewinnen.

 

 

Gerade in der spielfreien Zeit ist auch mit der Bestellung von Pep Guardiola zum neuen Coach noch einmal ein zusätzlicher Ruck durch die Mannschaft gegangen, der den Rekordmeister Spiel für Spiel noch eine Schippe draufpacken lässt. So hat man die letzten fünf Meisterschaftspartien gewonnen, ohne ein Gegentor zu kassieren.

 

 

Führt individueller Lichtblick zum Erfolg?

 

 

Mit diesen Referenzen sind die Bayern natürlich auch bei den Fußballwetten der klare Favorit. Mit Quote 1,20 ist eine Siegwette allerdings nicht ganz so lukrativ. Da allerdings der letzte Erfolg mit lediglich einem Treffer Differenz schon ein Weilchen her ist, sollte auch gegen Werder an eine Handicap-Wette gedacht werden. Bei einer Ausgangslage von 0:1 fällt immerhin schon das 1,60-Fache ab.

 

 

Können sich entgegen der Erwartungen der Sportwetten-Anbieter allerdings die Bremer durchsetzen winkt mit Quote 13,0 ein halbes Vermögen. Schon ein Remis ist mit dem 5,80-fachen des Wetteinsatzes einen Versuch wert.

 

 

Die Bremer spielen heuer weiß Gott nicht ihre beste Saison, doch sie haben als eines der wenigen Teams die individuelle Klasse, um eine Überraschung zu schaffen. So wankelmütig sich die Schaaf-Elf auch präsentiert, so unberechenbar kann ein Dribbling von Marko Arnautovic oder Eljero Elia sein. Ganz zu schweigen von der Zusatzmotivation Nils Petersens, gegen seinen Leih-Verein.

 

 

  Alle Quoten-Angaben Stand 20.02.2013, 17:00 Uhr - Änderungen und Tippfehler vorbehalten!