Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Dienstag, 21. August 2012

Bundesliga: Dortmund eröffnet neue Saison gegen Werder

Das Warten hat endlich ein Ende. Am Freitag bittet der Meister der Deutschen Bundesliga zum Saisonauftaktstanz in den voll besetzten Signal Iduna Park. Nach der Pokalblamage hätte der Gegner am 1. Spieltag für Werder Bremen kein schlimmerer sein können, denn es gibt so gut wie gar nichts, was zugunsten der Norddeutschen spricht.

 

 

Die Borussia ist vor allem zuhause eine Großmacht. In der abgelaufenen Saison gelang es nur einer einzigen Mannschaft drei Zähler aus dem Signal Iduna Park zu entführen und diese Mannschaft ist in der am Freitag (20:30 Uhr) Saison gar nicht mehr in der Liga. Hertha BSC besiegte den BVB am 10. September 2011 mit 2:1, stieg aber trotzdem in die 2. Liga ab. Dortmund ist damit seit fast einem Jahr zuhause ungeschlagen und es spricht alles dafür, dass das auch zum Saisonauftakt so bleibt.

 

 

  → jetzt auf Dortmund - Werder Bremen wetten! 

 

 

Reus kommt auch in Dortmund in Fahrt

 

 

Im Kader hat sich nicht sehr viel getan, Jürgen Klopp kann daher auf eine eingespielte Mannschaft zurückgreifen. Marco Reus hat sich schon sehr gut eingelebt und ist im Zentrum bereits gesetzt. Im Pokal am Wochenende erzielte er sein erstes Tor in einem Bewerbsspiel, Dortmund besiegte den FC Oberneuland souverän 3:0. Defensive und Sturm stehen, im Mittelfeld hat Klopp ein Luxusproblem. Um die Plätze neben Reus streiten viele toptalentierte Spieler, die ebenfalls bereits ihre Klasse unter Beweis gestellt haben.

 

 

Trotz der Supercup-Niederlage gegen die Bayern wird der Weg zum Titel nur über die Dortmunder gehen. Dementsprechend gehen die Borussen auch als Favorit in das Duell mit Bremen. Der Wettanbieter Interwetten glaubt fest an einen Heimsieg des BVB und quotiert den ersten Erfolg des Doublegewinners mit 1,4.

 

 

Kein Wunder, denn die Bremer haben schwer zu kämpfen. Hat der Erfolg beim Liga Total Cup, wo Werder sowohl die Bayern als auch Dortmund im Elfmeterschießen bezwingen konnte, die Hoffnung genährt, dass die junge Mannschaft bereits zu sich gefunden hat, setzte es eine kalte Dusche. Im DFB-Pokal blamierte sich die Elf von Thomas Schaaf und schied gegen Drittligist Preußen Münster aus.

 

 

Das lässt an der Weser für die Partie am Freitag nichts Gutes befürchten. Zumal in Dortmund die Trauben für die Werderaner immer besonders hoch zu hängen scheinen. Der letzte Sieg beim BVB gelang den Norddeutschen in der Saison 2006/07, ein Jahr, in dem Bremen die Bundesliga auf Rang drei beendete. Doch diese Zeiten sind schon lange vorbei. Seit fünf Jahren setzt es im Signal Iduna Park nur Niederlagen, das Torverhältnis von 1:9 spricht eine mehr als klare Sprache.

 

 

Sollten die Bremer diese schwarze Serie überraschend beenden können, winkt für mutige Sporttipper bei den Fußballwetten eine lukrative Quote von 7. Bereits ein Tipp auf ein Remis könnte sich lohnen, in diesem Fall schüttet Interwetten  den 4,1-fachen Wetteinsatz aus.  

 

 

  Alle Quoten-Angaben Stand 21.08.2012, 15:30 Uhr - Änderungen und Tippfehler vorbehalten!