Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Mittwoch, 15. Mai 2013

Bundesliga: Schießt Dortmund die Hoffenheimer in die 2. Liga?

Bevor Borussia Dortmund am 25. Mai in London gegen den FC Bayern um den Titel in der Champions League spielt, steht in der Bundesliga noch der 34. und letzte Spieltag auf dem Programm. Die Borussen empfangen am Samstag (15:30 Uhr) die TSG 1899 Hoffenheim, die vor einer sehr schwierigen Aufgabe steht. Ein Sieg ist Pflicht wollen die Sinsheimer nach vier Jahren Bundesliga nicht in die 2. Liga absteigen.

 

 

Ganz schwierige Aufgabe für die Hoffenheimer

 

 

Das Unterfangen könnte nicht schwieriger sein. Hoffenheim liegt vor dem letzten Spieltag auf einem Fix-Abstiegsplatz und muss zwei Zähler auf Augsburg, das nach aktuellem Stand die Abstiegsrelegation bestreiten müsste, aufholen. Der rettende 15. Rang (Fortuna Düsseldorf) ist ebenfalls zwei Punkte entfernt. Die Aufgabenstellung ist damit klar: Wenn der Abstieg vermieden werden soll, muss im Signal Iduna Park unbedingt ein Sieg her. Allerdings könnte auch ein Erfolg beim BVB zu wenig sein, wenn Augsburg und Düsseldorf nicht verlieren.

 

 

  → jetzt auf Dortmund - Hoffenheim wetten! 

 

 

Die Statistik gibt der TSG zumindest Hoffnung: Nur eine von vier Auswärtspartien in Dortmund ging verloren – das war allerdings das letzte Aufeinandertreffen im "Pott" in der letzten Saison. In den übrigen Partien gab es jeweils einen Punkt. Am Samstag wäre ein Remis allerdings zu wenig, um die Elf von Markus Gisdol zu retten.

 

 

Interwetten bezieht in seiner Prognose klar Stellung: Ein Sieg oder ein Remis der TSG gilt als unwahrscheinlich. Sollten die Hoffenheimer eine Sensation schaffen, bietet der heimische Wettanbieter eine Quote von 4,9 an, nur unwesentlich niedriger wird ein Unentschieden quotiert (4,7).

 

 

Dortmund will mit einem Sieg nach Wembley

 

 

In der Liga hat sich Dortmund hinter den Bayern anstellen müssen, sicherte sich aber souverän den Vizemeistertitel. Am vergangenen Samstag zeigte der BVB Licht und Schatten. Im Wolfsburg ging Dortmund zunächst mit 1:0 in Front, ehe die "Wölfe" bis zur Pause drei Treffer erzielten und plötzlich 3:1 vorne lagen. Doch mit einer kämpferischen Kraftanstrengung (und zwei Toren von Marco Reus) konnten die Borussen ein 3:3 erreichen. Dass die Dortmunder mit den Gedanken bereits im CL-Finale waren, wurde vom zweifachen Torschützen verneint. "London war überhaupt nicht in unseren Köpfen. Es war ein ganz normales Bundesliga Spiel, wir haben so viele Fans, die weite Strecken auf sich nehmen um uns zu sehen. Da dürfen wir nicht an das Finale denken", so Reus auf der BVB-Homepage.

 

 

Man darf gespannt sein wie sich die Dortmunder zum Saisonabschluss vor den eigenen Fans präsentieren werden. Angesichts des fast ausverkauften Stadions wird die Mannschaft wohl nicht nur mit Standgas gegen Hoffenheim antreten. Schließlich will der BVB nicht mit einem peinlichen Ausrutscher nach London fahren. Interwetten hat sich klar zugunsten des BVB entschieden. Für einen Heimerfolg der Borussen winkt der 1,5-fache Wetteinsatz.

 

 

  Alle Quoten-Angaben Stand 15.05.2013, 12:30 Uhr - Änderungen und Tippfehler vorbehalten!