Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Mittwoch, 17. Oktober 2012

Immer junger Klassiker zwischen dem HSV und Stuttgart

Bundesliga-Klassiker am Sonntag. Der wiedererstarkte Hamburger SV empfängt den VfB Stuttgart zum Stelldichein. Nachdem Superstar Rafael van der Vaart seine super Form auch in der Nationalmannschaft konservieren konnte, sind die „Rothosen“ bei den schwächelnden Schwaben auch die Favoriten.

 

 

„Müssen den Kampf annehmen“

 

 

Der Wettanbieter Interwetten hält für einen Sieg des HSV im Nord-Süd-Gipfel den 2,10-fachen Wetteinsatz bereit. Den Ausschlag dafür gab die zuletzt wiedergefundene Form. Nach dem historischen Sieg über Double-Gewinner Borussia Dortmund konnten die Hamburger auch noch Greuther Fürth und Hannover je 1:0 besiegen sowie gegen Gladbach remisieren.

 

 

  → jetzt auf Hamburg - Stuttgart wetten! 

 

 

Nach den drei Niederlagen zu Saisonbeginn und der damit schnell aufkommenden Kritik ein wahrer Segen für die Nordlichter. Doch alles Lob ist mit einer Person zu erklären: Rafael van der Vaart. Seit der Niederländer wieder zurück ist, können auch die Hamburger wieder siegen. Ein Tor und vier Assists sprechen dabei eine deutliche Sprache. Und zuletzt konnte der niederländische Regisseur auch im Teamdress seine Mannschaft unterstützen. Gegen Andorra und Rumänien erzielte der Offensivspieler je ein Tor.

 

 

 

Nur an einer Person? Nicht wirklich, denn hinter van der Vaart konnte sich ein No-Name in den Vordergrund spielen: Tolgay Arslan. Der Deutsch-Türke hält den Kreativspielern als Sechser den Rücken frei. „Ich habe einfach Bock darauf, zu kämpfen, zu fighten und zu laufen“, sagte Arslan zuletzt in der „Welt“. Für den Schlager am Sonntag gibt er sich ganz seiner Art nach kämpferisch: „Wir müssen den Kampf annehmen, dann gewinnen wir.“

 

 

Zeit für Verbesserungen

 

 

Gegen Stuttgart trifft er auf seiner Position just auf deren Aufstreber der Saison, Raphael Holzhauser. Der 19-jährige Österreicher hat bei den Schwaben endgültig den Durchbruch geschafft und gilt seit dem als Hoffnungsträger in der Mercedes-Stadt.

 

 

Seit Holzhauser in der Startelf steht, geht auch die Stuttgarter Saisonbilanz nach oben. Zuletzt gab es immerhin ein 2:0 in Nürnberg und ein 2:2 gegen Bayer Leverkusen. Zudem hatte die Mannschaft von Bruno Labbadia zuletzt in der Länderspielpause zwei Wochen Zeit, um zu regenerieren und sich für die kommenden Aufgaben heiß zu machen.

 

 

So konnte sich auch Kapitän Serdar Tasci wieder erholen und zudem durch die Nachnominierung von Heiko Westermann ins Nationalteam zusätzliche Motivation tanken. Mit guten Leistungen im Verein ist die Rückkehr des 14-fachen Teamspielers möglich. Gegen Hamburg erwartet sein Team allerdings ein schwieriges Spiel. Sollte Stuttgart dennoch zumindest Remis spielen, gibt es bei den Sportwetten den 3,40-fachen Wetteinsatz. Dagegen steht die Quote für einen Sieg der Schwaben bei 3,20.

 

 

  Alle Quoten-Angaben Stand 17.10.2012, 15:00 Uhr - Änderungen und Tippfehler vorbehalten!