Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Donnerstag, 04. Oktober 2012

BL: Dominiert der BVB auch in Hannover?

Das Beste kommt auch in der Bundesliga manchmal erst zum Schluss: Zum Finale des 7. Spieltages steht beim Duell zwischen Hannover und Dortmund ein echtes Spitzenspiel auf dem Programm. Einem spielerischen Leckerbissen könnten allerdings die kräftezehrenden englischen Wochen im Wege stehen: In der AWD-Arena wird sich nun zeigen, welches Team vor der herbeigesehnten Länderspielpause etwas weniger auf dem Zahnfleisch geht.

 

 

Im Vorjahr siegten die 96er

 

 

Nicht einmal drei volle Tage stehen etwa Mirko Slomka zur Verfügung, um sein Team nach dem Duell gegen Levante auf den nächsten Knaller im eigenen Stadion einzustimmen: In den vergangenen zwölf Monaten bewiesen die Niedersachsen allerdings zur Genüge, dass sie dem Tanz auf allen Hochzeiten in physischer Hinsicht durchaus gewachsen sind. Im Prestigeduell gegen den deutschen Meister schalten die Spieler unter Umständen dennoch auf Autopilot - der Trainer schaut sich derweil auf der Ersatzbank um, welche zuletzt verschmähte Wunderwaffe er doch noch überraschend in die Schlacht werfen kann.

 

 

jetzt auf Hannover - Dortmund wetten

 

 

Nachdem sich die Dortmunder in ihren letzten Duellen gegen Gladbach und Manchester City deutlich im Aufwind zeigten, können sich die Roten am Sonntag immerhin zunächst einmal in die bequeme Rolle des Außenseiters flüchten: Da scheint es fast schon vergessen, dass die Mannschaft im eigenen Stadion zuletzt 21 Mal in Folge ungeschlagen blieb.

 

 

Trotz dieser stolzen Bilanz wird zumindest bei Interwetten in der Festung zu Hannover ganz auf die Schwarz-Gelben gesetzt: Können die Hausherren dennoch ihren Vorjahreserfolg wiederholen, springt dabei der 4,5-fache Wetteinsatz heraus - auch bei einem Remis kann im Übrigen mit einer ordentlichen Quote von 3,5 gerechnet werden.

 

 

Dortmund zwischen Schützenfest und Ladehemmung

 

 

Ein Sieg der Borussen ist dagegen „nur“ mit 1,75 quotiert – dabei musste sich die Elf von Jürgen Klopp gerade erst in der Champions League wieder eingestehen, dass sich die Mannschaft bisweilen selbst ein wenig im Wege steht. Nach einer dominanten Vorstellung verhinderte zuletzt die eigene Chancenverwertung den bereits greifbaren Sieg: Insbesondere Götze und Lewandowski ließen selbst beste Einschussgelegenheiten aus.

 

 

Immerhin lässt jedoch der deutliche 5:0-Triumph über Gladbach vermuten, dass die zu bemängelnde Ladehemmung nur eine Eintagsfliege war: Die in den bisherigen sechs Saisonspielen markierten 16 Treffer werden jedenfalls nur von dem verlustpunktfreien Bayern getoppt: Eigentlich sollte es da doch nahe liegen, dass nun auch in Hannover wieder ein ums andere Mal gejubelt werden kann.

 

 

Angst vor der gegnerischen Heimstärke dürfte in jedem Falle fehl am Platze sein - schließlich haben die Dortmunder gerade erst selbst die Erfahrung gemacht, dass auch lange Erfolgsserien irgendwann zu Ende gehen.

 

 

  Alle Quoten-Angaben Stand 4.10.2012, 12:10 Uhr - Änderungen und Tippfehler vorbehalten!