Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Mittwoch, 06. März 2013

Mainz - Leverkusen: Duell an der Leistungsgrenze

Mainz gegen Bayer Leverkusen – von der tabellarischen Situation her ist das Samstagsspiel nach dem Revierderby das Zweitbeste der aktuellen Runde. Kein Wunder, schließlich spielen beide Vereine eine für sie herausragende Saison. Mit einem Sieg können nun beide Teams weitere Meilensteine erreichen.

 

 

Mainz mit neuer Entwicklungsstufe

 

 

Die Buchmacher von Interwetten trauen diesen beiden Mannschaften zu. Als minimaler Favorit gilt Bayer Leverkusen mit einer Wettquote von 2,50. Nur unwesentlich unwahrscheinlicher ist dagegen ein Heimsieg der 05er, bei dem der 2,75-fache Wetteinsatz wartet. Folglich liegt auch ein Unentschieden im Bereich des möglichen, weshalb dieses mit 3,20 ähnlich quotiert ist.

 

 

  → jetzt auf Mainz - Leverkusen wetten! 

 

 

Derzeit liegt das Heimteam aus der Karnevalsstadt auf dem achten Rang. Zwei Zähler fehlen auf die internationalen Startplätze, selbst der vierte Champions League Rang, auf dem derzeit Eintracht Frankfurt gehörig wackelt, ist noch in Reichweite. Zwar ist Mainz derzeit nicht in herausragender Form, schließlich wurde seit fünf Spielen nicht mehr gewonnen, bei zuletzt vier Remis ließ man allerdings auch nicht viel anbrennen.

 

 

Am vergangenen Sonntag machte man beim 1:1 bei Fortuna Düsseldorf zudem eine weitere wertvolle Erfahrung. Selbst in schlechter Form und in weder körperlich noch geistig herausragender Verfassung verliert man derzeit problematische Partien wie diese nicht. Mainz mausert sich schön langsam also zur festen Größe in der Bundesliga.

 

 

Holt sich Bayer den zweiten Platz?

 

 

So ist auch gegen Bayer Leverkusen etwas möglich. Die Werkself ist derzeit in der guten Position, Platz drei abgesichert zu haben, hier hat man sieben Zähler Vorsprung auf Eintracht Frankfurt, und den zweiten Rang angreifen zu können. Auf Borussia Dortmund fehlt nur noch ein Punkt. Eine Marke, die nach deren Ruhrpott-Derby durchaus aufzuholen ist.

 

 

Dazu muss allerdings ein Sieg in der Coface-Arena her. Diesen zu erreichen, kann Mittelfeldmann Lars Bender wohl nicht mithelfen. Der DFB-Teamspieler erkrankte unter der Woche an einer Grippe und wird durch den Virus den Kracher am Samstag wohl auslassen müssen. Schon zuletzt musste man gegen den VfB Stuttgart beim 2:1 lange Zittern, hat aber derzeit mit Kießling und Co. die Spieler, die auch verzwickte Situationen lösen können. So erzielte man auch gegen die Schwaben in den Schlussminuten zwei Tore.

 

 

  Alle Quoten-Angaben Stand 06.03.2013, 18:00 Uhr - Änderungen und Tippfehler vorbehalten!