Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Mittwoch, 22. August 2012

Gladbach - Hoffenheim: wer zeigt die passende Reaktion?

Couragiert und engagiert legte Borussia Mönchengladbach nach 16-jähriger Abstinenz im Europa-Pokal gegen Dynamo Kiew los. Doch nach der 1:0-Führung folgte Tristesse und mit der 1:3-Heimpleite können die Fohlen die Champions League schon fast abschreiben. Umso mehr gilt das Augenmerk dem Bundesliga-Auftakt gegen ebenfalls am Boden liegende Hoffenheimer.

 

 

Der Traum scheint zerplatzt

 

 

Die Borussen müssen den Europacup-Auftakt wohl als bezahltes Lehrgeld betrachten. Auch wenn theoretisch noch die Möglichkeit auf den Einzug in die Gruppenphase der Königsklasse besteht, einen zwei Tore Rückstand mit drei Auswärtstreffern aufzuholen wäre nahezu heroisch und daher darf die Favre-Elf wohl mit der Europa League planen.

 

 

  → jetzt auf Mönchengladbach - Hoffenheim wetten! 

 

 

Zu blauäugig zeigten sich die Gladbacher einfach am vergangenen Dienstag gegen die Ukrainer. Dynamo machte das cleverer, wartete geschickt ab und schlug im richtigen Moment zu. Und das, obwohl mit Granit Xhaka, Alvaro Dominguez und Luuk de Jong alle drei teuren Neueinkäufe beginnen durften. Doch für diese hohen Aufgaben mangelt es den Investitionen in die Zukunft möglicherweise noch ein wenig an der Erfahrung.

 

 

Jetzt hofft die Favre-Elf eben auf einen guten Start in die Bundesliga-Saison. Und da kommt es am Samstag um 15:30 Uhr zum Aufeinandertreffen mit ebenfalls niedergeschlagenen Hoffenheimern.

 

 

Es gilt eine Riesenblamage auszumerzen

 

 

1899 holte sich wohl bereits im ersten Spiel der noch blutjungen Saison die Abreibung des Jahres. Gegen den Regionalligisten Berliner AK ging die, unter diesem Gesichtspunkt wohl als Söldnertruppe zu bezeichnende, Mannschaft von Markus Babbel sagenhaft mit 0:4 unter.

 

 

Der erhoffte Qualitätsgewinn, vor allem im mentalen Bereich, durch die Neueinkäufe Tim Wiese, Eren Derdiyok, Matthieu Delpierre, Joselu und Co. stellte sich somit als Rohrkrepierer heraus. Die Sinsheimer müssen sich schnell und gewaltig steigern, soll sich der gewünschte Weg in die Europacup-Plätze nicht schon in den ersten Spielen zerschlagen werden und die Realität Abstiegskampf heißen.

 

 

Somit klaffen bei den Samstags-Kontrahenten aktuell Anspruch und Wirklichkeit auseinander. Doch während Gladbach an der internationalen Erfahrung scheiterte, das ist auch anderen schon passiert, man erinnere sich etwa an Meister Dortmund letztes Jahr, ist bei der Babbel-Elf einmal die große Ursachenforschung zu erwarten.

 

 

Um abermals den Bogen auf den BVB zu spannen: internationale Niederlagen schließen nationale Höhenflüge nicht aus. Das ist zwar analog auch auf den Pokal anzuwenden, im Falle Hoffenheims aber mit Vorsicht zu genießen.

 

 

Ähnlich denken da die Buchmacher von Interwetten, die Gladbach bei den Bundesliga-Wetten mit einer Quote von 1,90 als Favorit für den Saisonauftakt sehen. Sollte sich allerdings Hoffenheim finden, eine Reaktion zeigen und die Fohlen wie zweimal in der letzten Saison in die Knie zwingen wartet auf den Mutigen der 3,70-fache Wetteinsatz. Ein Unentschieden wird dagegen mit 3,30 quotiert.

 

 

Es wird allemal spannend sein zu sehen, welches Team den jüngsten Rückschlag besser verdauen konnte.  

 

 

  Alle Quoten-Angaben Stand 22.08.2012, 15:00 Uhr - Änderungen und Tippfehler vorbehalten!