Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Freitag, 30. August 2013

2. Liga: Kaiserslautern ohne Foda zum Sieg über Cottbus?

Nach knapp einem Jahr ist Franco Foda als Trainer des 1. FC Kaiserslautern Geschichte. Wurde dem ehemaligen Sturm-Meistermacher das Scheitern in der Relegation zur Bundesliga gegen Hoffenheim noch verziehen, war nach dem peinlichen 0:4 in Aalen Schicht im Schacht. Foda wurde gefeuert und interimistisch durch den bisherigen Fitness-Trainer Oliver Schäfer ersetzt. Dieser steht am Montag (20:15 Uhr) bereits unter Druck. Im Heimspiel gegen Energie Cottbus muss unbedingt ein Sieg her, wollen die Pfälzer ihre Anwartschaft auf den Aufstieg unterstreichen.

 

 

Foda-Entlassung soll die Wende bringen

 

 

Allerdings sei nicht nur die 0:4-Pleite ausschlaggebend für den Rausschmiss gewesen. Foda soll ein zerrüttetes Verhältnis zur Mannschaft gehabt haben, ihm wurde nicht mehr zugetraut, das große Ziel Aufstieg realisieren zu können. Nun werden die Karten in der Pfalz neu gemischt. Ob sich angesichts des letzten 0:4-Debakels bereits gegen Cottbus ein Umschwung abzeichnet, ist ungewiss.

 

 

  → jetzt auf Kaiserslautern - Cottbus wetten! 

 

 

Im Top-Spiel des 6. Spieltags haben die Lauterer mit Cottbus eine Mannschaft zu Gast, gegen die der 1. FCK erst ein einziges Bewerbsspiel verloren hat. Dies allerdings ausgerechnet im letzten Aufeinandertreffen im vergangenen April. Im Fritz-Walter-Stadion ist die Bilanz so gut wie makellos. Abgesehen von einem Remis im September 2000, konnten die Lauterer jedes Heimspiel gegen die Lausitzer für sich entscheiden.

 

 

Interwetten geht in seiner Prognose davon aus, dass sich bei Kaiserslautern ein Trainereffekt zeigen wird und die Pfälzer gegen die Cottbuser die Oberhand behalten. Sollte sich diese Vorhersage bewahrheiten, lässt der Wettanbieter das 1,6-fache des Wetteinsatzes springen. Bei Lautern wird Mohamadou Idrissou für längere Zeit fehlen. Der Stürmer ließ sich in Aalen zu einem Ellbogencheck hinreisen und flog mit rot vom Platz. Drei Spiele muss der 33-Jährige nun zuschauen.

 

 

Wer spielt bei Cottbus im Sturm?

 

 

Allerdings muss auch Cottbus auf einen wichtigen Akteur verzichten. Boubacar Sanogo hatte am letzten Wochenende in der Partie gegen Aue einen Kopfstoß gegen Tobias Nickenig ausgeführt und wurde für zwei Spiele gesperrt. Damit hat Cottbus seinen weitaus gefährlichsten Goalgetter (sechs Treffer) verloren. Zudem könnte mit Erik Jendrisek ein weiterer Stürmer ausfallen.

 

 

Mit sieben Punkten aus fünf Spielen könnten die Cottbuser mit einem Sieg in Kaiserslautern einen großen Sprung nach vorne machen und zumindest den 1. FCK überholen. Allerdings wäre dies eine Premiere, denn noch nie konnte die Energie im Fritz Walter-Stadion triumphieren. Interwetten hält für diesen Fall eine lukrative Quote von 5,4 bereit. Ein Unentschieden ist bei den Fußballwetten mit 3,7 quotiert.

 

 

  Alle Quoten-Angaben Stand 30.08.2013, 13:00 Uhr - Änderungen und Tippfehler vorbehalten!