Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Mittwoch, 11. Dezember 2013

2. Liga: Löwen vs. Kiezkicker - Duell der Traditionsklubs

Zum Abschluss des 18. Spieltags der 2. Bundesliga treffen mit TSV 1860 München und dem FC St. Pauli zwei Klubs aufeinander, die einerseits auf eine lange Tradition zurückblicken können und andererseits in der laufenden Saison ein Auf und Ab erlebten. Zum Start der Rückrunde mischen allerdings beide im Aufstiegskampf zur Bundesliga mit. Die Löwen stehen nach der Hinrunde auf Rang sechs, die Kiezkicker sind Vierter.

 

 

Nächster Streich der Münchner Löwen?

 

 

1860 hat aktuell einen Lauf, den ihnen niemand mehr zugetraut hätte. Brannte es Anfang November mit dem Absturz auf Platz 14 lichterloh, halten die Sechzger nun bei vier Siegen in Folge. Der Abstand zu den Aufstiegsrängen ist geschmolzen wie der sprichwörtliche Schnee in der Sonne. Nach einem mehr als holprigen Start hat Friedhelm Funkel scheinbar das richtige Rezept für das bereits bei seinem Antritt als neuer Löwen Dompteur ausgegebene Ziel Aufstieg gefunden.

 

 

  → jetzt auf 1860 München - St. Pauli wetten! 

 

 

Nach den Siegen gegen Bielefeld, Fürth, Bochum und zuletzt Union Berlin klopfen die Münchner an den Aufstiegsplätzen an, der allerletzte Schritt fehlt allerdings noch. Dieser könnte mit einem Sieg am Montag (20:15 Uhr) gegen St. Pauli vorerst gelingen, Rang drei ist in Reichweite. Dafür muss allerdings die Konkurrenz (Kaiserlautern und Karlsruhe) im Sinne der Bayern mitspielen und darf nicht gewinnen.

 

 

Obwohl beide Vereine auf eine mehr als 100-jährige Tradition zurückblicken können, waren direkte Duelle eher Mangelware. Erst 22 Mal haben es die beiden Kult-Klubs miteinander zu tun bekommen. Die Löwen haben knapp die Nase vorne, zehn Siegen stehen neun Niederlagen gegenüber. Der Wettanbieter Interwetten geht davon aus, dass 1860 die Bilanz ausbauen kann. Das Duell wird laut dem heimischen Online-Bookie zwar eine knappe Angelegenheit, allerdings mit leichten Vorteilen für die Gastgeber. Für einen Münchner Sieg macht Interwetten den 2,3-fachen Wetteinsatz locker.

 

 

Die Kiezkicker haben Platz drei im Visier

 

 

St. Pauli befindet sich ebenfalls mitten in der Rangelei um eine Rückkehr in die Bundesliga. Die Kiezkicker haben von der Tabelle her die besseren Karten, liegen einen Punkt vor den Sechzgern. Von den letzten fünf Partien konnten die Hamburger drei gewinnen, gegen die Top-Teams Köln und Kaiserslautern setzte es allerdings bittere Niederlagen. Nach der Trennung von Michael Frontzeck hat Roland Vrabec das Trainerzepter interimistisch übernommen und die Kiezkicker zu drei Siegen geführt. Nur gegen den 1. FC Köln gab es eine Niederlage.

 

 

In München gab es für die Gäste aus dem hohen Norden nur ganz selten etwas zu holen. In elf Partien reichte es nur für einen einzigen Sieg und ein Remis. Allerdings schafften die Kiezkicker beides in den letzten Aufeinandertreffen. St. Pauli hat die letzten fünf Duelle mit 1860 München nicht verloren (vier Siege, ein Unentschieden). Daher räumt Interwetten den Hamburgern bei seinen Fußballwetten auch gute Chancen auf einen Punktgewinn ein. Ein Remis ist mit 3,3 quotiert, für einen Sieg macht der Wettanbieter das 2,9-fache des Wetteinsatzes locker.

 

 

  Alle Quoten-Angaben Stand 12.12.2013, 08:35 Uhr - Änderungen und Tippfehler vorbehalten!