Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Mittwoch, 12. September 2012

2. BL: Cottbus und Frankfurt fighten um Platz zwei

Kaum zu glauben, aber wahr. Wenn am fünften Spieltag der 2. Bundesliga Energie Cottbus den FSV Frankfurt zu Gast hat, treffen die beiden härtesten Verfolger des souveränen Tabellenführers Eintracht Braunschweig aufeinander. Beide Teams halten bei zehn Punkten, Cottbus hat dank des besseren Torverhältnisses die Nase knapp vorne und ist Zweiter.

 

 

Starke Defensive, vorne genügt Sanogo

 

 

Damit steigt am Freitag (18:00 Uhr) im Stadion der Freundschaft die Spitzenpartie des Spieltages. Und diese verspricht extrem spannend zu werden, denn bisher sind beide Mannschaften in der Liga ungeschlagen. Im Pokal mussten hingegen die Cottbuser einen Rückschlag einstecken. Bereits in Runde eins war gegen Sandhausen Endstation. Doch die Lausitzer haben diese 0:3-Pleite sehr gut weggesteckt. In der Liga ist die Defensive top, vorne können sich die Ostdeutschen darauf verlassen, dass Boubacar Sanogo die Tore erzielt. Vier Mal war der Spieler von der Elfenbeinküste bereits erfolgreich und ist in der Torschützenliste ganz vorne mit dabei.

 

 

jetzt auf Energie Cottbus - FSV Frankfurt wetten

 

 

Die Bilanz spricht für einen Sieg von Energie Cottbus. In den bisherigen sechs Zweitliga-Duellen gab es nur eine einzige Niederlage. Die Cottbuser konnten sich drei Mal durchsetzen, zwei Mal gab es keinen Sieger

 

 

Die Buchmacher des Wettanbieters Interwetten tippen auf einen Heimsieg der Energie. Feiert Cottbus den vierten Sieg in Serie, winkt der 1,9-fache Wetteinsatz.  Von einer Favoritenrolle will Trainer Rudi Bommer allerdings nichts wissen. Die Lausitzer sind vor den starken Frankfurtern gewarnt. Auch der FSV hat bisher nicht sehr viele Schwächen offenbart. Nach dem Remis zum Saisonauftakt gegen Sandhausen, landeten Hertha BSC, der FC Ingolstadt und Erzgebirge Aue auf der Abschussliste der Bornheimer

 

 

FSV Frankfurt überrascht die Konkurrenz

 

 

Gegen Cottbus soll nun der nächste Punktgewinn her. Keine leichte Aufgabe, vor allem, weil Kapitän Björn Schlicke fehlen wird. Der FSV-Abwehrroutinier hat sich am letzten Spieltag einen Muskelriss im Adduktorenbereich zugezogen. Für ihn dürfte der gerade wiedergenesene Innenverteidiger Gledson in die Bresche springen.

 

 

Das Duell verspricht große Spannung, zumal beide Teams ähnlich spielen. Auch die Frankfurter vertrauen auf eine sicher stehende Defensive (ebenfalls erst zwei Gegentore), schnelle Konter und hat mit Edmond Kapllani einen treffsicheren Goalgetter. Punkte sind die Hessen auch im Stadion der Freundschaft durchaus drinnen. Interwetten quotiert ein Remis mit 3,3, für einen FSV-Sieg winkt der 3,7-fache Wetteinsatz.

 

 

  Alle Quoten-Angaben Stand 12.09.2012, 15:30 Uhr - Änderungen und Tippfehler vorbehalten!