Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Freitag, 26. April 2013

2. Liga: Kaiserslautern in Cottbus unter Druck

Zum Abschluss des 31. Spieltags der 2. Bundesliga wird es für den 1. FC Kaiserslautern wieder einmal richtig ernst: Die Elf von Franco Foda trifft am Montag (20:15 Uhr) in Cottbus auf die Energie. Der Druck auf die Lauterer ist groß, denn nur mit einem Sieg hat der Klub das Erreichen des Relegationsplatzes zur Bundesliga weiterhin in der eigenen Hand. Allerdings haben die letzten Wochen deutlich gezeigt, woran es dem 1.FCK fehlt: Auswärts können die "Roten Teufel" nicht an die Leistungen vom Betzenberg anknüpfen. In den letzten fünf Partien schafften die Lauterer keinen einzigen Auswärtssieg. Daher ist der Kampf um den möglichen Aufstieg zu einer großen Zitterpartie geworden.

 

 

Cottbus gegen den "Teufels-Fluch"

 

 

Nach einer sehr guten Hinrunde (Platz vier) ist in Cottbus gehörig Sand ins Getriebe gekommen. In diesem Jahr konnte sich die Energie nur über zwei Siege freuen. In der Rückrundentabelle belegen die Cottbuser nur Rang 16. Nun soll ausgerechnet gegen den Aufstiegsaspiranten die Wende erfolgen. Allerdings spricht die Statistik gegen den Gastgeber. Denn noch nie konnte sich Cottbus gegen die Pfälzer durchsetzen. Nur beim allerersten Aufeinandertreffen gab es ein Remis, alle übrigen neun Duelle gingen durchwegs verloren.

 

 

  → jetzt auf Cottbus - Kaiserslautern wetten! 

 

 

Dass es diesmal mit dem Premierensieg klappen könnte, wird von Interwetten deutlich bezweifelt. Der heimische Wettanbieter prognostiziert eine Niederlage des FCE. Sollte ein überraschender Erfolg gelingen, lässt der Online-Bookie den 3,7-fachen Wetteinsatz springen. Bereits ein Remis wird mit 3,5 quotiert. Im Stadion der Freundschaft haben sich die Rot-Weißen immer als freundliche Gastgeber erwiesen: Lautern konnte als fünf Spiele in Cottbus für sich entscheiden.

 

 

Kaiserslautern auswärts nur ein laues Lüftchen

 

 

Zuletzt haben sich die Lauterer aber in fremden Stadien alles andere als wohl gefühlt. Den letzten Auswärtssieg gab es Anfang Februar als 1860 München mit 1:0 bezwungen werden konnte. Vor allem die beiden Gastauftritte bei Abstiegskandidaten verliefen enttäuschend. In Aue kassierte der 1.FCK den Ausgleich, obwohl das Team mit zwei Mann mehr auf dem Feld stand. Auch in Sandhausen gab es am Ende nur einen Zähler.

 

 

Die Marschrichtung für Montag liegt auf der Hand: die Auswärtsmisere muss beendet werden, will Kaiserslautern seine Pole Position im Kampf um den Relegationsplatz zur Bundesliga verteidigen. In der Schlussphase der Saison zählen nur Punkte – egal wie sie erreicht werden. "Wir sind jetzt im Endspurt der Saison, da geht es oft nicht mehr darum, den schönsten Fußball zu spielen, da zählen vor allen Dingen die Ergebnisse und die Punkte, da reicht auch mal ein 'dreckiger Sieg'", betonte Youngster Willi Urban im Interview mit "fck.de", dem offiziellen Webauftritt der Lauterer

 

 

Sollte Kaiserslautern dieser "dreckige Sieg" gelingen, dann macht Interwetten bei seinen Fußballwetten eine Quote von 1,9 locker.

 

 

  Alle Quoten-Angaben Stand 26.04.2013, 09:50 Uhr - Änderungen und Tippfehler vorbehalten!