Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Mittwoch, 06. Februar 2013

2. BL: Braunschweig verteidigt Tabellenführung gegen Aalen

Aufstiegskampf in der zweiten Bundesliga. Nach langen Pausen weiß man nie so recht, wie das erste Pflichtspiel aussieht. Gerade vorherige Überraschungsmannschaften zeigen sich oftmals mit einem völlig anderem Gesicht. Nicht so Top-Team Eintracht Braunschweig, das nun gegen den VfR Aalen erneut einen draufsetzen will.

 

 

Tolle Bilanz hält weiter stand

 

 

Lange wurde nur noch über den Zeitpunkt diskutiert, wann denn das Spitzenteam von Hertha BSC Berlin an den im Herbst höchst erfolgreichen Braunschweigern vorbeiziehen wird können. Doch gleich zum Frühjahrsauftakt zeigten die Löwen, dass sie noch länger von der Tabellenspitze lachen wollen.

 

 

 

jetzt anmelden und auf Braunschweig - Aalen wetten!

 

 

So sollen die zwei Zähler Vorsprung auch nach dem kommenden Freitag Bestand haben, da kommt mit dem VfR Aalen ein weiteres Überraschungsteam des Jahres nach Braunschweig. Der VfR ist der mit Abstand beste Aufsteiger der Saison und hält sich mit aktuell 30 Punkten wacker im Kreise der erweiterten Aufstiegskandidaten.

 

 

Am letzten Wochenende wurde etwa gegen Traditionsteam VfL Bochum remisiert und so erneut gepunktet. Nach zweimaligem Rückstand kam das Team von Ralph Hasenhüttl zuerst durch Cidimar, dann durch Robert Lechleiter jeweils wieder zurück ins Spiel.

 

 

Ein weiterer Transfercoup von Lieberknecht

 

 

Es sind diese Kämpferqualitäten, die das Team aus Baden-Württemberg oben hält. Dennoch gilt für die Buchmacher von Interwetten ein Punktgewinn in Niedersachsen als unwahrscheinlich. Kann der aktuelle Sechste mit einem Sieg die Heimreise antreten wartet der 5,60-fache Wetteinsatz. Schon ein Remis ist mit Quote 3,90 äußerst attraktiv. Favorisiert wird allerdings klarerweise der Tabellenführer mit Wettquote 1,55.

 

 

Dabei konnte man bei den Schwarz-Weißen im ersten Spiel nach der Pause vor allem die erhöhte spielerische Qualität erkennen. Agierte man im Herbst noch mit eiserner Defensiv- und Kontertaktik zeigten Grech und Co. gegen Bochum auch, selbst das Spiel machen zu können.

 

 

Hochverdient war auch Braunschweigs 2:1-Erfolg in Paderborn, bei dem der Anschlusstreffer erst in der Nachspielzeit fiel. Vor allem ManCity-Leihgabe Omar Elabdellaoui, der Cousin von Hannovers Mohammed Abdellaoue, wusste zu überzeugen und konnte gleich den wichtigen Assist zum 1:0 verbuchen.

 

 

  Alle Quoten-Angaben Stand 06.02.2013, 18:00 Uhr - Änderungen und Tippfehler vorbehalten!