Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Freitag, 24. August 2012

2. BL: Köln schon wieder im Keller – und am Montag droht das nächste Veilchen

Mit nur einem Zähler aus zwei absolvierten Partien blicken sowohl die Erzgebirgler als auch die Geißböcke auf einen schwachen Saisonstart zurück; während man sich in Aue jedoch schon frühzeitig auf einen langen Abstiegskampf eingestellt hat, wurden die Rheinländer von der mageren Punktausbeute mehr als kalt erwischt: Wird nun im dritten Anlauf nicht endlich der erste Dreier eingefahren, geht’s in der Domstadt mit Sicherheit wieder richtig rund!

 

 

DFB-Pokal als Rettungsanker

 

 

Wieder einmal erweist es sich als hartes Brot, ein Anhänger des glorreichen FC zu sein: Musste gerade erst der bittere Abstieg aus der Bundesliga verkraftet werden, führten sich die Kölner nun auch in das Unterhaus mit unerwarteten Rückschlägen ein. Nach der Pleite in Braunschweig konnte zuletzt auch der Underdog aus Sandhausen einen Zähler aus dem Rhein-Energie-Stadion entführen: Dem als Aufstiegshoffnung verpflichteten Holger Stanislawski weht der Wind nun schon zum frühestmöglichen Zeitpunkt direkt ins Gesicht.

 

 

jetzt auf Erzgebirge Aue - Köln wetten

 

 

Immerhin wurde von der Mannschaft dann das Pokal-Wochenende genutzt, um endlich wieder einmal für positive Schlagzeilen zu sorgen: Ausgerechnet der ehemalige Fortune Bröker zeichnete sich in Unterhaching mit seinen Torjägerqualitäten aus. Für den langersehnten Erfolg nehmen die Kölner mittlerweile jedoch selbst die Versöhnung mit einem langjährigen Düsseldorfer in Kauf: Führt der Neuzugang den FC nun auch in Aue zum Sieg, könnte bald vielleicht schon von echter Liebe die Rede sein.

 

 

Dass der Fehlstart jedoch erst einmal sehr viel Porzellan zerbrochen hat, zeigen auch die Interwetten-Quoten unmissverständlich auf: Selbst beim heißen Abstiegskandidaten müssen die Rheinländer angesichts einer Siegquote von 2,3 nun schon mit einer minimalen Favoritenstellung zufrieden sein.

 

 

Aue wartet auf das erste Liga-Tor

 

 

Dass der Gastgeber zumindest im eigenen Stadion keine Geschenke verteilt, haben in der noch jungen Saison schon mehrere hochgehandelte Gegner erfahren; nach dem torlosen Remis gegen St. Pauli drehte die Elf von Karsten Baumann ausgerechnet im Pokalspiel gegen den fischgebackenen Erstligisten aus Frankfurt so richtig auf: Mit einem satten 3:0 wurden die frühzeitig dezimierten Hessen aus dem Stadion geschossen - insbesondere die gute Chancenverwertung löste bei den Zuschauern größeres Erstaunen aus.

 

 

In der Zweiten Bundesliga haben sich die Veilchen bislang schließlich vergeblich um einen Treffer bemüht; auch gegen den 1. FC Köln sind die Hausherren nun nach aller Erwartung zunächst einmal auf die Vermeidung von Gegentreffen bedacht. Springt dabei erneut ein Unentschieden heraus, wird dies von Interwetten mit dem 3,2-fachen Wetteinsatz belohnt – ein Heimsieg der Ostdeutschen ist dagegen mit 2,8 quotiert.

 

 

  Alle Quoten-Angaben Stand 24.08.2012, 13:45 Uhr - Änderungen und Tippfehler vorbehalten!