Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Freitag, 08. März 2013

2. Liga: Nun trifft die Hertha auf Riesentöter Duisburg

Das sieht nach einem ganz spannenden Spiel in der 2. Bundesliga aus. Die in der Tabelle noch immer führende Hertha aus Berlin trifft ausgerechnet auf Braunschweig-Besieger MSV Duisburg. Selbst Alfred Hitchcock hätte ein Drehbuch spannender nicht schreiben können.

 

 

Die Ereignisse an der Spitze überschlagen sich

 

 

Rekapitulation der Ereignisse: ganze 23 Runden lang hat es gedauert bis das gallische Dorf Eintracht Braunschweig zu Fall gebracht werden konnte und die „Alte Dame“ endlich das Zepter des Tabellenführers übernahm. Ausschlaggebend dafür war eine überraschende Heimniederlage der Löwen gegen 1860 München und ein Sieg der Hauptstädter im Spitzenduell gegen Verfolger Kaiserslautern.

 

 

  → jetzt auf Hertha BSC - Duisburg wetten! 

 

 

In der Vorwoche war es dann an den Berlinern vorzulegen, doch die Luhukay-Elf patzte in der „Hölle“ von Dresden und verlor gegen engagierte Dynamo-Kicker mit 0:1. Wie gewonnen, so zerronnen wäre dafür wohl der passende Spruch hätte danach alles seinen normalen Gang genommen und die Eintracht wieder den Platz an der Sonne übernommen.

 

 

Doch die Lieberknecht-Elf patzte erneut, verlor bei heroisch kämpfenden Duisburgern am Montagabend mit 0:1. Der Fußball wäre nur halb so spannend, hätte er ausgerechnet für solche Situationen nicht die passende Auslosung parat. Just der glückliche Noch-Erste aus Berlin muss nun nämlich gegen die Zebras antreten.

 

 

Duisburg entflieht dem Abstiegsgespenst

 

 

Natürlich sehen die Buchmacher von Interwetten vor dem interessanten Duell am Sonntag das Heimteam als Favoriten. Bei einem Sieg der Luhukay-Elf wartet der 1,37-fache Wetteinsatz. Erweist sich dagegen der MSV endgültig als Riesentöter und nimmt auch aus dem Olympiastadion alle drei Punkte mit bekommt der Mutige das 7,50-Fache. Schon ein Unentschieden ist mit 4,60 lukrativ quotiert.

 

 

Aus Duisburger Sicht waren schon die drei unerwarteten Zähler gegen die Niedersachsen Gold wert. Just durch Dresdens Sieg gegen die Hertha ist die Mannschaft von Kosta Runjaic auf den Relegationsplatz zurückgefallen, konnte mit ihrem Dreier aber auf Rang 14 vorpreschen. Ein neuerlicher Erfolg gegen die Hertha würde vorerst wohl die gröbsten Abstiegssorgen beenden.

 

 

  Alle Quoten-Angaben Stand 08.03.2013, 08:45 Uhr - Änderungen und Tippfehler vorbehalten!