Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Freitag, 05. April 2013

2. Liga: Hertha BSC lädt Braunschweig zum Spitzenduell

Der Montag in der 2. Bundesliga hat es in sich! Im Top-Spiel des 28. Spieltags steigt im Berliner Olympiastadion das brisante Duell zwischen Ersten und Zweiten. Hertha BSC will gegen Eintracht Braunschweig die Tabellenführung verteidigen und einen großen Schritt Richtung Meistertitel machen. Mit einem Sieg würde der Vorsprung bereits vier Zähler betragen, im Falle einer Niederlage würden die "Löwen" wieder auf Platz eins stehen.

 

 

Gipfeltreffen zur besten Sendezeit

 

 

Zur Prime Time (20:15 Uhr) wird die Stimmung im Olympiastadion einmal mehr Bundesliga-Niveau erreichen und den beiden Mannschaften einen Vorgeschmack auf die kommende Saison in der Erstklassigkeit geben. Sowohl die Hertha als auch Braunschweig können bereits für die Bundesliga planen, denn angesichts des Vorsprungs von 13 bzw. 12 Punkten auf den Relegationsplatz ist der Aufstieg so gut wie in trockenen Tüchern. Die Karten gehen weg wie die sprichwörtlichen warmen Semmeln. Mehr als 40.000 Zuschauer werden erwartet.

 

 

  → jetzt auf Hertha BSC - Braunschweig wetten! 

 

 

Hertha ist als einziges Team im eigenen Stadion noch ungeschlagen. Diese Serie soll auch gegen die "Löwen" aus Niedersachsen halten. Die Charlottenburger haben in der Vorbereitung auf die Knaller-Partie an ihren Stärken gearbeitet. Das schnelle Umschalten von Defensive auf Offensive hat in der laufenden Saison sehr gut funktioniert, auch umgekehrt hat alles gepasst. Trainer Jos Luhukay erklärte auf der Klub-Homepage, dass das Umschaltspiel ein wichtiger Bestandteil ist und seine Mannschaft "nach 27 Spieltagen erst ein Kontertor in dieser Saison zulassen musste."

 

 

Interwetten-Tipp: Hertha wird sich durchsetzen

 

 

So wie es in der Prognose von Interwetten ausschaut, wird die "Alte Dame" ihren Heimnimbus erhalten können. Angesichts einer einzigen Liga-Niederlage (ein 0:1-Ausrutscher in Dresden) seit dem 12. August des Vorjahres verwundert es nicht, dass der heimische Buchmacher von einem weiteren Heimsieg der Berliner ausgeht. Eine Wettquote von 1,85 macht dies deutlich.

 

 

Braunschweig kommt als Außenseiter ins Olympiastadion. Zuletzt war ein wenig Sand ins "Löwen-Getriebe" gekommen. Nach zwei Pleiten in Folge hielt die Eintracht Kaiserslautern mit einem Remis auf Distanz und gewann die beiden folgenden Spiele gegen Bochum und Dresden. Die Leistungen waren allerdings nicht gerade überzeugend.

 

 

In Berlin muss eine gehörige Steigerung her, wollen die Braunschweiger die Hertha vom Thron stürzen. Ein Außenseitertipp könnte sich lohnen, denn im Falle eines Auswärtssieges vervierfacht Wettanbieter Interwetten den Einsatz. Bei einer Punkteteilung, wie im ersten Saisonduell, winkt immerhin das 3,45-fache.

 

 

  Alle Quoten-Angaben Stand 05.04.2013, 10:20 Uhr - Änderungen und Tippfehler vorbehalten!