Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Dienstag, 27. November 2012

2. Bundesliga: Die Geißböcke wollen die Hertha stoppen

Seit nunmehr 13 Spielen musste sich die alte Dame aus der Hauptstadt schon nicht mehr geschlagen geben; erst am vergangenen Wochenende kehrten die Blau-Weißen mit einem souveränen 4:0-Erfolg aus Aue zurück. Scheinbar unaufhaltsam strebt die Mannschaft von Jos Luhukay den sofortigen Wiederaufstieg in die Bundesliga an – doch vielleicht holt ja nun der im Aufwind befindliche 1. FC Köln die Hertha auf den Boden der Tatsachen zurück!

 

 

Ist Köln schon gipfeltauglich?

 

 

Zwar können die Rheinländer bislang keine auch nur annähernd vergleichbare Erfolgsbilanz vorweisen, zumindest in den vergangenen Wochen deutete sich beim FC aber ein behutsamerer Aufschwung an. Die Partien in München und gegen Bochum konnten jeweils souverän gewonnen werden – bei einem weiteren Dreier über die Hertha kämen somit wohl selbst bei den Geißböcken schon ein paar verfrühte Aufstiegshoffnungen auf.

 

 

 

jetzt anmelden und auf Hertha - 1. FC Köln wetten!

 

 

Bei Interwetten geht man jedoch eher davon aus, dass sich das Team von Holger Stanislawski weiterhin mit einem Platz im grauen Mittelfeld begnügen muss: Die Siegquote von 5,1 weist den Gästen am Donnerstagabend unmissverständlich die Rolle des krassen Außenseiters zu.

 

 

Können sich die Kölner im Duell der beiden Absteiger dagegen immerhin mit einem Punktgewinn behaupten, gibt’s bei Interwetten 3,6-fache Wetteinsätze zurück. Bis auf weiteres ist aber fraglich, ob diese Paarung überhaupt mit einem Unentschieden enden kann: Bei den letzten zehn Vergleichen nahm schließlich jeweils eines der beiden Teams die volle Punktausbeute mit.

 

 

Die Hertha lässt einfach keinen rein

 

 

Geht es nach den Quoten von Interwetten, können sich dieses Mal nun erneut die Berliner über einen sicheren Dreier freuen; nach dem souveränen 3:0 im Vorjahr, geht der österreichische Wettanbieter wieder einmal von einer klaren Angelegenheit für die Hausherren aus. Freunde der Favoritenwette können mit der Siegquote von 1,65 allerdings dennoch hochzufrieden sein.

 

 

Dass die Hertha gegen den FC aber ähnlich deutlich wie im Erzgebirge triumphieren kann, muss angesichts der jüngsten Auftritte im Olympiastadion dann aber schon für fraglich gehalten werden: In den letzten vier Heimspielen der Berliner wurden insgesamt schließlich gerade einmal fünf Treffer erzielt.

 

 

Der niedrige Erlebnisfaktor ist allerdings nicht zuletzt auch auf die schier unüberwindliche Defensive der Gastgeber zurückzuführen: Nachdem den Regensburgern im August immerhin noch ein Ehrentreffer gelang, mühten sich in der Folge fünf Besucher vergeblich um einen Torerfolg.

 

 

  Alle Quoten-Angaben Stand 27.11.2012, 11:40 Uhr - Änderungen und Tippfehler vorbehalten!