Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Dienstag, 16. Juli 2013

Deutschland 2. Liga: Titelanwärter starten auswärts

Die Saison 2013/14 der 2. Deutschen Bundesliga wird am 19. Juli mit drei Spielen eröffnet. Am Samstag-Nachmittag kommen die Spiele mit den beiden Titelkandidaten Kaiserslautern und Köln – jeweils auswärts in Paderborn bzw. Dresden - zur Austragung. Drei weitere Partien stehen am Sonntag auf dem Programm und am Montagabend beschließen Düsseldorf und Cottbus den 1. Spieltag.

 

 

Titelkandidaten spielen am Samstag

 

 

Eröffnet wird Spieltag 1 am Freitag um 18:30 Uhr mit den beiden Begegnungen Sandhausen gegen Aalen und Ingolstadt gegen Erzgebirge Aue. Damit sind gleich am ersten Tag jene drei Klubs im Einsatz, die am Saisonende auf den letzten Plätzen erwartet werden. Sandhausen, Aue und Aalen werden bei den Fußballwetten von Interwetten mit einer Meisterquote von 200 geführt. Kein Team gewährleistet im – unwahrscheinlichen – Fall des Meistertitels einen höheren Gewinn. Am gleichen Tag um 20:30 Uhr erwartet die Fußballfreunde mit dem Spiel des FC St. Pauli gegen 1860 München das erste Spitzenspiel der Saison.

 

 

  → jetzt auf die 2. Liga wetten! 

 

 

Brisanz verspricht in jedem Fall der Samstag. Zwar stehen nur zwei Spiele auf dem Programm, aber in beiden kommt ein Titelanwärter zum Einsatz. Um 13 Uhr tritt der in der Relegation gescheiterte 1. FC Kaiserslautern in Paderborn an und zweieinhalb Stunden später kommt es in Dresden zur Trainerpremiere von Kölns Peter Stöger und einem gleichzeitigen Wiedersehen mit seinem österreichischen Kollegen Peter Pacult.

 

Mit einer Quote von 4,0 ist Kaiserslautern bei Interwetten der erste Anwärter auf den Meistertitel und den damit verbundenen Aufstieg in die Bundesliga. Beim Titelgewinn des 1. FC Köln wird der fünffache Wetteinsatz fällig.

 

 

Aufstiegsambitionen bei Union und Düsseldorf

 

 

Am Sonntag um 13:30 Uhr empfängt Bundesliga-Absteiger SpVgg Greuther Fürth den Drittliga-Aufsteiger Arminia Bielefeld und zur gleichen Zeit ist mit dem Karlsruher SC ein weiterer Aufsteiger bei FSV Frankfurt zu Gast. Vor allem den Karlsruhern wird durchaus zugetraut, dass sie sich vom Abstiegskampf fern halten können. Mit einer Meisterquote von 50,0 liegen sie im unteren Mittelfeld.

 

 

Als aussichtsreicher Kandidat auf einen Platz im oberen Tabellendrittel gilt Union Berlin. Wenn die Köpenicker einen guten Saisonstart erwischen, ist auch der Aufstieg ein Thema. Erster Gegner am Sonntag um 15:30 ist der VfL Bochum, der in der letzten Saison von Trainer Peter Neururer noch vor dem Abstieg gerettet werden konnte.

 

 

Abgeschlossen wird der 1. Spieltag schließlich mit dem traditionellen Spiel am Montagabend um 20:15. Der zweite Bundesliga-Absteiger Fortuna Düsseldorf empfängt Energie Cottbus und möchte mit einem Sieg den ersten Schritt zur Rückkehr in die höchste Spielklasse machen. Wird die Fortuna Meister in der 2. Liga, kann bei Interwetten im Fall eines richtigen Tipps der 6-fache Wetteinsatz als Gewinn erzielt werden.

 

 

  Alle Quoten-Angaben Stand 16.07.2013, 14:30 Uhr - Änderungen und Tippfehler vorbehalten!