Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Freitag, 10. Februar 2012

Afrika Cup Finale: Underdog Sambia fordert Elfenbeinküste

Hatten sich beim Africa Cup viele Fans auf ein Finale zwischen der Elfenbeinküste aus Ghana eingestellt, wurden diese Erwartungen von der Nationalmannschafts Sambias durchkreuzt. Etwas glücklich behielt das Team von Hervé Renard im Halbfinale die Oberhand – und fordert nun im Finale die starken Ivorer heraus.

 

 

Elfenbeinküste hält dem Erwartungsdruck bisher komplett stand

 

 

 

Die Elefanten sind den hohen Erwartungen im bisherigen Turnierverlauf vollkommen gerecht geworden, mit fünf Siegen in Serie zogen sie gänzlich ungeschoren ins Endspiel des Wettbewerbs ein. Dabei musste der Topfavorit meist noch nicht einmal an seine Grenzen gehen, wie ein gutes Pferd sprang die Mannschaft nie höher als sie musste. So wurde bereits im Auftaktmatch das Hauptaugenmerk auf die Effizienz gesetzt: Gegen den Sudan blieb das erhoffte Feuerwerk noch gänzlich aus.

 

 

Gegen die weiteren Vorrundengegner aus Burkino Faso und Angola zeigte sich die Elfenbeinküste hingegen ebenso dominant, wie im Duell mit Co-Gastgeber Äquatorialguniea, das im Viertelfinale klar geschlagen werden konnte. Auch in der Vorschlussrunde hielten die Mannschaft lediglich eigene Unkonzentriertheiten auf; beim knappen Sieg über Mali nutzten Drogba & Co zunächst auch beste Chancen nicht.

 

 

 

Die Elefanten werden jedoch auch durch eine vorübergehende Ladehemmung nicht vor Probleme gestellt, schließlich ist auch auch auf die standfeste Abwehr jederzeit Verlass - im laufenden Turnier fing sich die Mannschaft noch keinen einzigen Gegentreffer ein. Steht im Finale am kommenden Sonntag ein weiteres Mal die Null, holen sich die Ivorer den zweiten afrikanischen Meistertitel ihrer Verbandsgeschichte ab. Für einen Sieg des Favoriten zahlt Interwetten bei der Dreiweg-Wette die Quote von 1,55 aus (Stand 10.2.2012, 18:00 Uhr).

  

jetzt auf das Finale im Afrika Cup wetten

 

Sambia hat bereits zum dritten Mal das Finale des kontinentalen Wettbewerbs erreicht, bislang blieb den Zentralafrikanern jedoch ein Titel vergönnt. Auch dieses Mal sehen die Aussichten gegen den Top-Favoriten nicht rosig aus – doch ist nach dem bisherigen Turnierverlauf zumindest verhaltener Optimismus erlaubt. Immerhin hielt die Abwehr mit Glück und Geschick bereits den wütenden Angriffen der Ghanaer stand; seit der teils wackeligen Vorrunde hat sich die Defensive deutlich stabilisiert.

 

 

Auch im Angriff ging für den Underdog bislang immer etwas, mit neun Treffern steht Sambia den Elefanten in nichts nach. An einem richtig guten Tag könnte daher sogar die Elfenbeinküste zu packen sein: Interwetten hat für den möglichen Coup des Außenseiters bei der 1-x-2-Wette eine Quote von 5,40 (Stand 10.2.2012 um 18:00 Uhr) im Programm.