Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Freitag, 16. August 2013

Bundesliga: Dem Neuling droht der Untergang

In Dortmund hat man es sich offensichtlich zum Ziel gesetzt, sämtliche Abstiegskandidaten gleich in den ersten Tagen der neuen Saison gehörig zu demoralisieren: Nachdem der Auftakt in Augsburg vor allem dank des Traumeinstandes von Aubameyang zu einem kleinen Schützenfest geriet, nehmen sich die Borussen nun zur Heim-Premiere den nächsten Wackelkandidaten zur Brust. Geht es nach den Quoten von Interwetten, dürfte das 4:0 in der Fuggerstadt lediglich ein winziger Vorgeschmack auf den nun anstehenden Auftritt im Signal-Iduna-Park gewesen sein.

 

 

Interwetten bietet die Best-Quote für einen Sieg des BVB

 

 

Die Dortmunder Siegquote von 1,17 lässt auf den ersten Blick jedenfalls kaum vermuten, dass sich zum Abschluss des 2. Spieltages zwei Bundesligisten gegenüberstehen – dabei spielt Interwetten in diesem Fall bereits seine gesamte Kompetenz in Sachen Favoriten-Wetten aus. Keinem anderen Wettanbieter ist ein Sieg der Schwarz-Gelben eine höhere Auszahlung wert: Allerorten herrscht somit Einigkeit darüber, dass die Eintracht am Sonntag lediglich zum Abliefern der Punkte dem Mannschaftsbus entsteigt.

 

 

  → jetzt auf Dortmund - Braunschweig wetten! 

 

 

In der Tat fällt es hier schwer, den Niedersachsen Mut zu machen – immerhin scheint bei den Gastgebern derzeit der Champions-League-Effekt zu greifen, der im Vorjahr bereits bei den Bayern zu bestaunen war. Hatte die Niederlage im Endspiel der europäischen Königsklasse vor zwölf Monaten noch die Münchener zu Höchstleistungen motiviert, wurden nunmehr offenbar die Borussen von einem wilden Titelhunger gepackt: Nach den starken Vorstellungen im Supercup und beim FC Augsburg verfestigt sich zunehmend der Eindruck, dass mit Jürgen Klopp und seinem Team mehr denn je zu rechnen ist.

 

 

BVB-Niederlage im letzten Heimspiel

 

Die Braunschweiger Löwen haben es am ersten Spieltag dagegen versäumt, für die anstehenden Herausforderungen Mut zu schöpfen: Zwar lieferte die Elf von Torsten Lieberknecht bei ihrem Comeback eine durchaus ansehnliche Vorstellung ab – letztendlich war dies aber doch zu wenig, um den harmlosen Bremer Gästen wenigstens einen Zähler abzuknöpfen. In den entscheidenden Momenten gingen die Gastgeber oft viel zu brav zu Werke, um sich für einen erfolgreichen Auftakt empfehlen zu können: Vor der Reise zum Vizemeister droht der gezeigte Respekt nun gar in nackte Angst umzuschlagen.

 

 

Immerhin: Der Hoffenheimer Rettungssieg zeigte am 34. Spieltag der Vorsaison, dass man durchaus auch einmal ohne echte Torchance zwei Treffer in Dortmund erzielen kann. Gelingt es den Gästen also, die torhungrigen Hausherren auf Distanz zu halten, nimmt mit jeder überstandenen Minute vielleicht doch eine Sensation Konturen an. Angesichts der dann winkenden Gewinne, dürfte der Jubel über eine solche Überraschung insbesondere bei mutigen Tippern riesig sein: Ist bereits ein Unentschieden mit 6,5 quotiert, zahlt Interwetten für einen Auswärtssieg sogar 14-fache (!) Wetteinsätze zurück.

 

 

  Alle Quoten-Angaben Stand 16.08.2013, 13:30 Uhr - Änderungen und Tippfehler vorbehalten!