Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Mittwoch, 11. September 2013

Bundesliga: Dortmund will gegen den HSV Revanche für 1:4-Pleite

Diese Rechnung ist noch lange nicht beglichen! Wenn die Dortmunder Borussia am Samstag (18:30 Uhr) in der Bundesliga den Hamburger SV zu Gast hat, dürfte der Gastgeber besonders heiß sein. Schließlich haben die Schwarz-Gelben bei den Hansestädtern noch mehrere Außenstände einzutreiben. Am 4. Spieltag der letzten Saison beendete der Bundesliga-Dino in Hamburg die 31 Spiele andauernde Erfolgsserie des BVB. Noch schlimmer wurde es in der Rückrunde, in der der HSV sich in Dortmund mit 4:1 durchsetzen konnte. Das war die höchste Pleite in der gesamten Saison.

 

 

Dortmund will dem HSV Niederlagen-Doppel zurückzahlen

 

 

Grund genug für die Borussen, sich mit höchster Motivation und enormen Revanchegelüsten in das Duell am 5. Spieltag der Bundesliga gegen den Hamburger SV zu stürzen. Schließlich gilt es auch, einen neuen Rekord aufzustellen. Noch nie ist die Borussia mit fünf Siegen in eine Bundesliga-Saison gestartet. Der BVB führt die Tabelle mit dem Punktemaximum an und ist das einzige Team, das noch keine Federn lassen musste.

 

 

  → jetzt auf Borussia Dortmund - Hamburger SV wetten! 

 

 

In Dortmund hofft man, dass sich das Lazarett nicht vergrößert. Ilkay Gündogan, Marco Reus und Robert Lewandowski konnten entweder gar nicht zu ihren Nationalteams reisen oder kehrten früher zurück. Reus wurde nach der Österreich-Partie von einem Magen-Darm-Infekt erwischt, Lewandowski hat sich eine Sehnenreizung im Knie zugezogen und trat bereits vor der Partie der polnischen Nationalmannschaft die Heimreise nach Dortmund an. Die medizinische Abteilung wollte zumindest nicht ausschließen, dass der Goalgetter rechtzeitig für das Duell mit dem HSV wieder fit wird. Egal, welche Elf am Samstag beginnen wird, Interwetten glaubt fest an einen Erfolg des Vizemeisters. Der österreichische Wettanbieter bietet daher eine Quote von 1,25 an.

 

 

 

HSV: Strohfeuer oder Trendwende?

 

 

Trotz des alles andere als berauschenden Saisonstarts geht der Hamburger SV, eingedenk der letzten beiden Erfolge gegen den BVB, mit großer Zuversicht in die Partie im Signal Iduna Park. Schließlich hat sich beim letzten Mal die Reise mehr als gelohnt. Unmittelbar vor der Länderspielpause gelang den Hansestädtern mit dem ersten Saisonsieg der große Befreiungsschlag. Gegen Aufsteiger Eintracht Braunschweig kamen die Rothosen zu einem klaren 4:0-Erfolg und verhinderten damit einen desaströsen Saisonstart.

 

 

Die Ziele in Hamburg sind einmal mehr sehr weit von der Realität entfernt. Allerdings wäre die Wiederholung des Vorjahreserfolgs im Pott ein erster schritt Richtung internationale Startplätze, die vor dem Liga-Beginn als Zielsetzung definiert wurden. In Dortmund wird sich weisen, ob der Erfolg gegen die Eintracht aus Braunschweig ein Strohfeuer war oder die Trendwende dargestellt hat. Interwetten geht bei seinen Fußballwetten von Letzerem aus. Bereits für ein Unentschieden würde der Online-Bookie den 5,5-fachen Wetteinsatz locker machen. Sollte sich die Geschichte aus der letzten Saison wiederholen und der HSV die Borussia neuerlich bezwingen, wird der Wetteinsatz mehr als verzehnfacht.

 

 

  Alle Quoten-Angaben Stand 11.09.2013, 14:50 Uhr - Änderungen und Tippfehler vorbehalten!