Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Mittwoch, 14. März 2012

Hertha: Nächstes Opfer der Bayern-Maschinerie?

Die Berliner dürften sich die Videos von den letzten beiden Spielen der Bayern wohl mit keinem guten Gefühl angesehen haben. Was der Rekordmeister in den letzten beiden Partien abgeliefert hat, dürfte der Hertha den Angstschweiß auf die Stirn treiben. Nachdem Hoffenheim mit 7:1 aus der Allianz Arena geschossen wurde, glänzten die Münchner auch in der Champions League und schossen den FC Basel mit 7:0 ab. Der Trost für die Hertha: Beide Torfestivals fanden in München statt.

 

 

Wenn die Statistik nicht lügt, verliert Hertha

 

 

Allerdings haben die Hauptstädter im letzten Heimspiel gegen die Bayern ebenfalls den Kürzeren gezogen, verloren im Mai 2010 mit 1:3. Der letzte Heimsieg gelang im Februar 2009 (2:1).

 

Das direkte Duell spricht eine klare Sprache gegen die "Alte Dame". Von 55 Bundesligapartien konnten die Berliner nur neun gewinnen. 30 Mal ging der FC Bayern als Sieger vom Platz. Zuletzt in der Hinrunde, als die Münchner Hertha mit einer 4:0-Packung nach Hause schickten.

 

 

 

Ob ausgerechnet gegen die zuletzt bärenstark aufspielende Heynckes-Elf ein voller Erfolg gelingt, wird von den Buchmachern bei Interwetten stark bezweifelt. Die Wettquoten für einen Hertha-Sieg sind dementsprechend lukrativ. Ganz Mutige könnten den 7-fachen Wetteinsatz kassieren.

 

Bei einem Remis winkt das 4,1-fache vom Einsatz (Stand 14.3.2012 14:00 Uhr).

 

 

 

jetzt auf Hertha - Bayern wetten!

 

 

 

Beide Teams stehen unter Zugzwang

 

 

Das Duell im Olympiastadion birgt eine große Dramatik. Sowohl die Hauptstädter als auch die Truppe aus München benötigen unbedingt Punkte. Die Voraussetzungen könnten allerdings nicht unterschiedlicher sein. Der Gastgeber befindet sich mitten im Abstiegskampf, die Bayern kämpfen darum, den Rückstand auf Leader Dortmund zu verkleinern.

 

Auch die Verpflichtung von Otto "Rehakles" Rehhagel hat noch nicht den erwünschten Erfolg gebracht. Aus den bisherigen drei Spielen holte die Rehhagel-Truppe nur drei Punkte. Im Olympiastadion gab es zuletzt allerdings Grund zum Jubeln. Nikita Rukavytsya sorgte gegen Bremen mit seinem Goldtor für den ersten Sieg nach sechs Niederlagen in Serie.


Doch der nächste Rückschlag erfolgte sofort. Im Duell zweier Abstiegskandidaten zog die Hertha in Köln mit 0:1 den Kürzeren. Die Berliner kamen erst spät auf Touren und konnten auch gegen numerisch unterlegene Geißböcke keinen Treffer mehr erzielen. Vor allem die Chancenauswertung wurde von Rehhagel kritisiert.

 

Werden die zuletzt gezeigten Leistungen als Maßstab genommen, dann ist den Bayern der Sieg im Olympiastadion nicht zu nehmen. Auch Bastian Schweinsteiger ist wieder da, ob er von Beginn an spielen wird, steht noch nicht fest. Derzeit präsentiert sich die Bayer-Mannschaft wie aus einem Guss. Arjen Robben und Franck Ribéry zeigen Fußball vom Feinsten, auch Youngstar David Alaba hat sich auf der linken Abwehrseite mittlerweile sehr gut eingefügt.


Für einen Sieg der Gäste bietet Interwetten bei den Bundesliga Wetten eine Quote von 1,40 an (Stand 14.3.2012 14:00 Uhr).