Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Donnerstag, 15. März 2012

Bayer vor Endspiel um die Champions League

Das Team aus Leverkusen hat zuletzt eine gebrauchte Woche hinter sich gebracht – nach der Demütigung im Camp Nou wurde in Wolfsburg auch der zaghafte Aufschwung in der heimischen Liga abrupt gestoppt. Soll es im nächsten Jahr dennoch in der Königsklasse zur Sache gehen, bleibt der Werkself wohl nur noch eine Chance: Mit einem Sieg über Gladbach kämen Robin Dutt und seine Spieler wieder bis auf fünf Zähler an den Qualifikationsplatz heran.

 

 

Barcelona muss aus den Köpfen raus

 

 

Gerade schien die Werkself mit drei Siegen in Serie den richtigen Weg gefunden zu haben, da wurde dem kurzen Leistungshoch der Leverkusener vom amtierenden Champions-League-Sieger ein herber Dämpfer verpasst. Die Nachwirkungen der historischen Niederlage waren auch beim VfL zu spüren – als die Wölfe endlich in Schwung gekommen waren, leisteten die Gäste nur noch überschaubare Gegenwehr.

 

Mit der zweiten Rückrunden-Niederlage hat sich Bayer um eine große Chance gebracht: Der Patzer der Gladbacher wurde nicht zum eigenen Vorteil genutzt. Im direkten Duell stehen somit lediglich die Gastgeber unter Druck – reicht es am Sonnabend nicht zum Sieg, wird künftig wohl nur noch der Europa-League-Startplatz zu verteidigen sein.

 

 

 

Meldet Leverkusen mit einem Dreier jedoch noch einmal Ansprüche auf die Champions League an, wird dies von Interwetten mit der Auszahlung des doppelten Wetteinsatzes honoriert (Stand:15.3.12, 11:20).

 

 

jetzt auf Leverkusen - Gladbach wetten!

 

 

Gladbach zuletzt meist ohne Spaß

 

 

Eigentlich denken die Borussen nur ungern an die Vorsaison zurück; bis der Verein in Lucien Favre einen Fußball-Messias fand, hatte sich das Team schließlich stets in desolater Verfassung präsentiert. Eine Ausnahme wurde lediglich beim Nachbarschaftsduell in Leverkusen gemacht: Beim sensationellen 6:3-Erfolg war im Herbst 2010 erstmals das wahre Vermögen der Fohlen aufgeblitzt.

 

Gegen offensiv eingestellte Hausherren hofft Gladbach nun darauf, an die damalige Sternstunde anknüpfen zu können – in den jüngsten Partien bekamen es die Stürmer schließlich meist mit dicht gestaffelten Abwehrreihen zu tun. Gegen Hamburg, Nürnberg und Freiburg war von der früheren Spielfreude der Mannschaft entsprechend wenig zu sehen: Die Sorgenkinder der Liga sind gegen die Borussen inzwischen fast nur noch auf Ergebnissicherung bedacht.

 

In der BayArena ist es den Fohlen nun jedoch möglich, den Spieß umzudrehen; immerhin könnte der Verfolger bereits mit einem Unentschieden auf Distanz gehalten werden. Gelingt jedoch nach drei vergeblichen Anläufen sogar ein Sieg, dürfte zumindest der vierte Platz bereits vorzeitig gesichert sein.

 

Sowohl für ein Remis als auch für einen Auswärtssieg hat Interwetten die Quote von 3,3 im Programm (Stand:15.3.12, 11:20).