Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Donnerstag, 19. April 2012

Ist Wolfsburg schon aus dem Rennen?

 

Die englische Woche hat für die Wölfe nichts Brauchbares zu bieten gehabt, gegen Dortmund, Hannover und Augsburg wurden ausschließlich Niederlagen kassiert. Für das internationale Geschäft qualifiziert sich das Team von Felix Magath so natürlich nicht: Am Freitagabend werden nun in Mainz umso dringender drei Punkte gebraucht.

 

 

Wetklo kehrt zwischen die Pfosten zurück

 

 

In der laufenden Saison taten sich die Niedersachsen nicht gerade als Auswärtskönige hervor, gerade einmal drei Dreier brachte der VfL bislang von fremden Plätzen mit. In Mainz bekommt es die Mannschaft nun jedoch mit einem echten Lieblingsgegner zu tun: Vier der bisherigen fünf Partien in der Coface-Arena konnten von Wolfsburg gewonnen werden.

 

Im bevorstehenden sechsten Anlauf könnte den Gästen nun in die Karten spielen, dass es für die Hausherren in dieser Saison nicht mehr viel zu gewinnen gibt, schließlich wuchs selbst der Vorsprung auf den Relegationsrang mittlerweile auf acht Zähler an. Auch wenn der Klassenerhalt damit rechnerisch noch nicht völlig sicher ist, dürfte das Spieljahr für die Rheinländer spätestens seit dem Punktgewinn bei den Bayern gelaufen sein.

 

Schon beim Gastspiel in München hatte Thomas Tuchel die gesicherte Position des Vereins für erste Personal-Spielereien genutzt. Ausgerechnet beim heimstarken Rekordmeister stellte der Trainer mit Heinz Müller seinen Ersatzkeeper ins Tor. Trotz der ausgezeichneten Leistung findet sich Müller gegen die Wölfe wieder auf der Ersatzbank ein – stattdessen fällt erneut Christian Wetklo die Aufgabe zu, den Sieg der Mainzer festzuhalten.

 

 

 

 

Spielen die unbeschwerten Gastgeber einen standesgemäßen Sieg heraus, wird vom Wettanbieter Interwetten der 2-fache Einsatz ausgezahlt (Stand: 19.4.12, 12:00).

 

 

 

 

 

jetzt auf Mainz - Wolfsburg wetten!

 

 

 

 

Wölfe mit strammem Restprogramm

 

 

Die Gäste sind noch weit davon entfernt, die Saison allmählich austrudeln zu lassen – immerhin wird im Verein nach wie vor von der Europa League geträumt. Durch die jüngste Pleiten-Serie wuchs der Rückstand auf Platz sieben allerdings bereits auf vier Zähler an: Nur ein lupenreiner Endspurt bringt Wolfsburg nun noch aufs internationale Parkett.

 

Da es in den verbleibenden Partien noch gegen zwei direkte Konkurrenten geht, sollte für den VfL eine erfolgreiche Aufholjagd durchaus noch möglich sein – doch zunächst muss sich das Team in Mainz die beiden Endspiele verdienen!

 

Für einen erneuten Sieg der Wölfe in Mainz hat Interwetten eine Quote von 3,30 im Programm; eine Punkteteilung ist in der Dreiwegwette gleichfalls mit 3,30 quotiert (Stand: 19.4.12, 12:00).