Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Freitag, 13. April 2012

Revierderby: Heißer BVB-Tanz bei Schalke

 

Wenn Schalke die Dortmunder Borussia zu Gast hat, bleibt kein Auge trocken. Zum insgesamt 140. Mal treffen die Ruhrpott-Rivalen aufeinander. Für die Königsblauen könnte es ein ganz bitterer Samstag- Nachmittag werden, denn bei einem Auswärtssieg könnte der BVB ausgerechnet in der Heimstätte des Erzrivalen den Vorsprung auf den FC Bayern auf neun Zähler ausbauen. Die Münchner spielen nämlich erst am Abend.

 

 

 

BVB-Derbysieg als Sahnehäubchen?

 

 

Für manchen Fan von Borussia Dortmund ist ein Sieg im Revierderby wichtiger als der Meistertitel. Wenn beides gleichzeitig geht, ist der Jubel natürlich umso größer. Nach dem fulminanten 1:0-Erfolg über den FC Bayern schweben die Dortmunder auf Wolke sieben, während sich der Himmel über Gelsenkirchen nach der 1:4-Pleite in Nürnberg ein wenig verdunkelt hat.

 

Die Schalker liegen derzeit auf einem Fixplatz für die Champions League. Die Mannschaft von Huub Stevens will sich die Qualifikationsmühle natürlich ersparen. Der Vorsprung auf Verfolger Mönchengladbach ist mit vier Punkten zwar relativ groß, könnte aber im Falle einer Niederlage schnell zusammenschmelzen.

 


Die Pleite gegen Nürnberg hat die Serie von fünf Partien ohne Niederlage rüde beendet, doch die Knappen wollen sich ausgerechnet im Revierderby mit dem Titelverteidiger wieder gesundstoßen.

 

 

 

Sollte dies gelingen, bietet Interwetten eine lukrative Quote von 2,8 (Stand: 13.4.2012 10:30 Uhr). Ob ein Derby-Sieg gegen hochmotivierte und in Topform spielende Dortmunder gelingt, ist mehr als fraglich.

 

 

 

 

 jetzt auf Schalke - Dortmund wetten!

 

 

 

Knappen wollen Dortmunds Euphorie beenden

 

 

Die Dortmunder rauschen auf einer Euphoriewelle zum Revierderby an. Nach dem 1:0-Sieg gegen die Bayern am Mittwoch beträgt der Vorsprung auf den ersten Verfolger aus München vier Spieltage vor Saisonende sechs Zähler. Da müsste es schon mit dem Teufel zugehen, wenn die Klopp-Truppe diesen Vorsprung noch vergeigen würde.

 

Zumal der BVB einen eindrucksvollen Erfolgslauf hingelegt hat. Dortmund ist seit September 2011 ungeschlagen und hat seit 24 Spielen in der Bundesliga den Platz nicht mehr als Verlierer verlassen.

 

Die beiden Erzrivalen treffen zum insgesamt 140. Mal aufeinander. Der BVB hat 47 Siege zu Buche stehen, Schalke konnte sich bei 37 Unentschieden 55 Mal durchsetzen. Das Hinspiel hatte Dortmund völlig im Griff und setzte sich souverän 2:0 durch. Werden nur die Duelle seit Einführung der Bundesliga berücksichtigt, hat die Borussia mit diesem Heimsieg die Führung übernommen. In den 79 Partien seit 1963 gingen die Schwarz-Gelben 28 Mal als Sieger vom Platz, die Knappen halten bei 27 Erfolgen.

 

Sollte Dortmund es schaffen, die Statistik weiter auszubauen, winkt bei Interwetten eine Wettquote von 2,30, gelingt ein Remis gibt es bei den Fußballwetten  sogar den 3,2-fachen Einsatz (Stand: 13.4.2012 10:30 Uhr).