Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Donnerstag, 08. März 2012

VfB - 1. FCK: Offensivwirbel gegen Torflaute

Wenn Stuttgart den 1. FC Kaiserlautern in der Mercedes Benz Arena zu Gast hat, sind die Vorzeichen klar: Die Tormaschine der Rückrunde trifft auf den Tabellenletzten, der sich nicht gerade durch Trefferreichtum auszeichnet.

 

 

Stuttgart trifft und trifft und trifft …

 

 

Vor allem das Duo Martin Harnik und Vedad Ibisevic sorgte zuletzt dafür, dass der Torjubel beim VfB nicht verhallt. Acht der 18 Rückrundentreffer gehen auf das Konto des Österreichers. Mit Shinji Okazaki bilden Harnik und Ibisevic mit 14 Toren und sieben Torvorlagen seit Jahresbeginn das effektivste Offensiv-Trio der Liga. Die Vertragsverlängerung zum Jahreswechsel scheint den Österreicher beflügelt zu haben. In letzter Zeit trifft er fast nach Belieben. Allerdings hat auch die Verpflichtung von Ibisevic damit zu tun. Mit Harnik versteht sich der Ex-Hoffenheimer sehr gut.

 

Nach zwei Siegen in Serie ist auch plötzlich die Europa League wieder ein Thema am Neckar. Allerdings haben die Stuttgarter heuer noch nie drei Partien hintereinander für sich entscheiden können.

 

 

Die Interwetten-Buchmacher glauben, dass der VfB sich gegen den Tabellenletzten keine Blöße gibt und bieten bei einem Stuttgart-Sieg eine Quote von 1,67 an.

 

Ein Remis wäre da schon lukrativer. In diesem Fall schüttet Interwetten das 3,50-Fache des Wetteinsatzes aus (Stand 8.3.2012 16:30 Uhr).

 

 

jetzt auf Stuttgart - Kaiserslautern wetten!

 

 

Ladehemmung bei Kaiserslautern

 

 

Der 1. FC Kaiserlautern kommt als krasser Außenseiter nach Stuttgart. Der Tabellenletzte liegt drei Zähler hinter Rang 15, der zumindest die Relegation bedeuten würde. Seit Oktober des Vorjahres gelang den Pfälzern in 14 Partien kein Sieg mehr. Das größte Problem der Lauterer ist die Offensive, die einfach nicht ins Tor trifft. Im gesamten Saisonverlauf konnte sich der 1. FCK nur 16 Mal über einen Torerfolg freue, weniger als die Stuttgarter allein in der Rückrunde erzielt haben.

 

Im Lager der Lauterer will man von einem Schicksalsspiel für Trainer Marco Kurz am Freitag nichts wissen. Zumindest nicht unmittelbar. Falls eine Entscheidung notwendig werden müsse, würde sie nach dem Wochenende fallen.

 

An Stuttgart erinnern sich die Lauterer gerne zurück. In der letzten Saison konnte mit einem 4:2-Auswärtserfolg die Wende eingeleitet werden.

 

Gelingt dem 1. FCK dasselbe Kunststück noch einmal, winkt bei Interwetten eine Quote von 4,50 (Stand 8.3.2012 16:30 Uhr).