Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Dienstag, 13. März 2012

Neapel baut auf Chelseas Heimschwäche

Nach der Entlassung von Andre Villas-Boas scheint sich der FC Chelsea unter Interimscoach Roberto di Matteo wieder erfangen zu haben. Allerdings sind Leicester und Stoke mit Sicherheit nicht mit Napoli zu vergleichen. Zumal die Londoner in der Champions League mit einer eklatanten Heimschwäche zu kämpfen haben. Die Italiener kommen mit einem 3:1-Vorsprung nach London und können einmal abwarten, wie Chelsea anstürmen wird.

 

 

Chelsea kann im eigenen Stadion nicht mehr gewinnen

 

 

Dass es allerdings in London für italienische Mannschaften trotz Vorsprung noch eng werden kann, hat der FC Arsenal vor einer Woche beim 3:0-Erfolg über den AC Milan bewiesen. Für den Aufstieg ins Achtelfinale reichte es aber nicht.

 

Im Rückspiel gegen die Neapolitaner würde Chelsea ein 3:0 reichen, doch die "Blues" haben zuhause ihren Schrecken verloren. Die Bilanz aus den letzten fünf K.-o.-Heimspielen in der Königsklasse ist, vorsichtig ausgedrückt, verbesserungswürdig. Chelsea schaffte nur drei Unentschieden und kassierte zwei Niederlagen. Keine guten Vorzeichen für die Partie gegen zuletzt groß aufspielende Neapolitaner. In Neapel lag Chelsea zwar mit 1:0 in Führung, wurde aber dann über weite Strecken regelrecht vorgeführt und ging am Ende unter.

 

Laut den Buchmachern von Interwetten wird das diesmal anders laufen. Mit einer Siegquote bei der Dreiwegwette von 1,75 ist der FC Chelsea der ganz große Favorit. 

 

Gelingt den Neapolitanern ein Unentschieden winkt der 3,40-fache Wetteinsatz (Stand: 13.3.2012 11:00 Uhr).

 

 

 jetzt auf Chelsea - Napoli wetten!

 

 

 

Neapel wird eine ganz harte Nuss

 

 

Beim 1:0-Erfolg über Stoke am vergangenen Wochenende zeigte sich Chelsea vor allem im Kombinationsspiel verbessert. Auch hat die Defensive immer wieder ins Offensivgeschehen eingegriffen, wodurch der Druck auf den Gegner erhöht wurde. Wieder dabei ist John Terry, der nach seiner langen Verletzungspause der Londoner Abwehr wieder mehr Stabilität verliehen hat.

 

Mit dem SSC Napoli ist allerdings Italiens Mannschaft der Stunde an der Stamford Bridge zu Gast.  In den letzten sieben Serie-A-Partien blieb Neapel ungeschlagen, in den letzten fünf gab es sogar nur Siege. Die "Partenopei" fertigten in der letzten Runde Cagliari mit 6:3 ab. Nach einer halben Stunde lag der Tabellenvierte 3:0 in Front, die Partie war gelaufen. Dass die Abwehr der Neapolitaner nicht immer ganz sattelfest ist, haben die drei Gegentreffer bewiesen.

 

Solange Ezequiel Lavezzi sich weiterhin so in Torlaune zeigt, muss sich Neapel um die Defensive nicht allzu viele Sorgen machen. In den letzten fünf Spielen konnte sich der Argentinier jedes Mal in die Torschützenliste eintragen.


Auch die Londoner können von der Offensivstärke Lavezzis ein Liedchen singen, in Neapel netzte der 26-Jährige gleich zwei Mal ein. Klappt es mit dem Toreschießen auch in Chelsea so gut, dann ist ein Sieg durchaus drin. Die Wettquote bei Interwetten für diesen Tipp:
4,40 (Stand: 13.3.2012 11:00 Uhr).