Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Montag, 17. September 2012

CL: Dortmund startet gegen Ajax in die Todesgruppe

Hochspannung im Signal-Iduna-Park. Mit Borussia Dortmund gegen Ajax Amsterdam wird am Dienstagabend der Auftakt zur Champions League Todesgruppe eingeläutet. Ein Sieg im „Außenseiterduell“ dieser Gruppe ist dabei fast Pflicht.

 

 

Die Glanzzeiten sind vorbei

 

 

Denn mit Manchester City und Real Madrid sind die Favoriten-Plätze für den Aufstieg klar verteilt. Die Klopp-Elf hat in dieser Gruppe den Vorteil, dass sie lediglich gewinnen kann. Ganz stimmt das allerdings auch nicht, denn will der BVB überraschen, müssen zumindest zu Hause gegen den Underdog drei Punkte her.

 

 

Und die Buchmacher von Interwetten vertrauen darauf. Dortmund ist mit einer Wettquote von 1,50 der klare Favorit im Nachbarschaftsduell. Lukrativer ist da schon ein Remis mit Quote 3,90. Kann jedoch Ajax überraschen und den Sieg einfahren winkt sogar der 5,50-fache Wetteinsatz.

 

 

jetzt anmelden und auf die Champions League wetten

 

 

Unglaublich eigentlich, wenn man bedenkt, dass die Niederländer selbst vierfacher Sieger der Champions League sind. Doch die Glanzzeiten der Hauptstädter liegen schon einige Jahre zurück. Anfang der 70er-Jahre gewannen die Herren Cruyff, Neeskens, Haan und Co. fast alles, was im damaligen Fußball möglich war.

 

 

1995 gelang Ajax dann der letzte Sieg in der Königsklasse. Ein bezeichnender Augenblick, denn just in diesem Jahr wurde das Bosman-Urteil gefällt. Ab diesem Zeitpunkt war es den Klubs aus kleineren Ländern fast unmöglich mit den Großen mitzuhalten.

 

 

Die Hausaufgaben wurden gemacht

 

 

In der letzten Saison konnte die Mannschaft von Frank de Boer in Holland den Meistertitel holen. Aktuell ist die Meister-Mannschaft nach fünf Spieltagen mit elf Punkten auf Rang drei der Eredivisie zu finden. Wichtig für den holländischen Rekordmeister war, dass der dänische Spielmacher Christian Eriksen in der Transferzeit gehalten werden konnte.

 

 

Der Jungstar ist das Um und Auf im Spiel von Ajax. In der letzten Spielzeit konnte der erst 20-Jährige 19 Assists und sieben Tore zum Titelgewinn beitragen. Die Generalprobe für das Dienstags-Gastspiel in Dortmund konnte Ajax mit einem 2:0 über RKC Waalwijk jedenfalls gewinnen.

 

 

Doch auch der BVB hat seine Generalprobe mehr als zufriedenstellend absolviert. Die Klopp-Elf besiegte Bayer Leverkusen in beeindruckender Manier mit 3:0 und konnte so das nötige Selbstvertrauen für die Königsklasse sammeln. Bei der derzeitigen Schlagkraft der Dortmunder Offensive rund um die Polen-Achse, Marco Reus und Mario Götze ist der BVB jedenfalls schwer zu biegen – auch in der Todesgruppe.

 

 

  Alle Quoten-Angaben Stand 17.09.2012, 10:00 Uhr - Änderungen und Tippfehler vorbehalten!