Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Montag, 23. April 2012

Barca: Champions League statt Meisterschaft

Mit der 1:2-Heimniederlage gegen Real am Wochenende kann der FC Barcelona die Titelverteidigung in der Primera Division so gut wie sicher abschreiben. In der Champions League können Lionel Messi und Co. allerdings immer noch Geschichte schreiben und als erste Mannschaft den Titel in der Königsklasse erfolgreich verteidigen. Dafür ist allerdings ein Sieg im Halbfinale am Dienstag gegen den FC Chelsea notwendig.

 

Barcelona trotz Niederlage gelassen

 

 

Im Hinspiel in London galten die Katalanen als haushoher Favorit, doch dank einer extrem guten Defensivleistung und Didier Drogba ging der FC Chelsea als 1:0-Sieger vom Feld. Barca stürmte ohne Ende, hatte sechs Schüsse auf das Tor und einen Ballbesitz von unglaublichen 72 Prozent. In der Nachspielzeit verhinderte die Stange den Ausgleich. Der FC Chelsea war zwar extrem unterlegen, doch der einzige Schuss auf Tor landete in Kasten der Katalanen.

 

 

In Barcelona zweifelt aber niemand daran, dass der 0:1-Rückstand aufgeholt werden kann. Die Heimbilanz der Guardiola-Elf liest sich beeindruckend. Seit Oktober 2009 sind die Katalanen vor eigenem Publikum ungeschlagen. 13 Mal ging Barca als Sieger hervor, nur zwei Mal mussten sich die Gastgeber mit einem Remis begnügen.

 

 

Auch die Interwetten-Bookies gehen von einem Heimerfolg der Katalanen aus. Sollte Barca die Partie für sich entscheiden, winkt eine Quote von 1,27. Richtig lukrativ wird es bei einer Überraschung. Trotzen die Londoner im Camp Nou dem CL-Titelverteidiger ein Remis ab, winkt der 5-fache Wetteinsatz. Bei einem Sieg Chelseas gibt es bei den Fussballwetten sogar eine Wettquote von 9 (Alle Quoten Stand: 23.4.2012 9:30 Uhr). 

 

 

 

jetzt auf Barcelona - Chelsea wetten!

 

 

 

 

 

Verpatzte Generalprobe kostet Barca Meisterschaft

 

 

Die Generalprobe ist allerdings gehörig daneben gegangen. Im "Clasico" setzte es eine bittere 1:2-Niederlage. Damit ist eine erfolgreiche Titelverteidigung in weite Ferne gerückt. Real Madrid hat vier Spieltage vor Saisonende sieben Zähler Vorsprung auf den Erzrivalen.

 

Auch für den FC Chelsea gab es am vergangenen Wochenende in der Premier League nicht wirklich etwas zu jubeln. Allerdings schaffte die Elf von Roberto di Matteo im Londoner Derby beim FC Arsenal ein torloses Remis. Der Punkt hilft den aktuell außerhalb der europäischen Plätze liegenden Blues nicht wirklich weiter.

 

Drei Spieltage vor Schluss ist Chelsea einen Zähler hinter dem EL-Platz, auf die Champions League Qualifikation fehlen bereits vier Punkte.

 

Chelsea traut sich Sensation zu

 

 

Um auch im nächsten Jahr sicher in der Königsklasse vertreten zu sein, ist wohl der Gewinn der Champions League notwendig. Die Londoner glauben, dass sie auch in Barcelona erfolgreich sein werden.

 

Die Blues strahlen großes Selbstvertrauen aus und fühlen sich in der Außenseiterrolle wohl. Barcelona muss mindestens ein Tor erzielen und wird dementsprechend offensiv auftreten. Genau darin sieht Chelsea seine Chance. Mit schnellen Kontern einen Treffer erzielen und dann mit Mann und Maus verteidigen.

 

Die ohnehin bereits hohe Spannung beim Duell können Fans bei Interwetten mit Live Wetten in der top-modernen Live Konsole zusätzlich erhöhen.