Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Dienstag, 19. Februar 2013

CL: Milan fordert erneut den FC Barcelona heraus

In der vergangenen Champions-League-Saison waren der AC Mailand und der FC Barcelona gleich vier Mal aufeinandertreffen getroffen: Nachdem die Katalanen bereits das direkte Duell in der Gruppenphase für sich entschieden, setzten sie den Italienern dann auch im Viertelfinale den Todesstoß. Mit zwei Unentschieden und zwei knappen Niederlagen konnten sich die Rossoneri allerdings dennoch achtbar aus der Affäre ziehen: Hoffnung ist bei der Mannschaft von Massimiliano Allegri deshalb durchaus vorhanden, dass es nun im Achtelfinal-Hinspiel endlich einmal zu mehr als nur zu einem Achtungserfolg gegen die Spanier reicht.

 

 

Balotelli schaut nur zu

 

 

In den diesjährigen Heimspielen der europäischen Königsklasse hat Milan bislang allerdings denkbar wenig auf die Beine gestellt: Vor allem aufgrund der zwei mageren Punktgewinne aus den Partien gegen Malaga, Anderlecht und Zenit St. Petersburg hat sich der Champions-League-Sieger von 2007 nur mit Ach und Krach ins Achtelfinale geschleppt. Zumindest in der Serie A ging das Team in den vergangenen Wochen dann jedoch wieder deutlich erfolgreicher auf Punktejagd: Der kürzlich verpflichtete Balotelli hat die Rossoneri mit vier Treffern in drei Partien auf Anhieb auf den dritten Platz zurückgeführt.

 

 

jetzt anmelden und auf die Champions League wetten

 

 

Gegen Barca werden es die Gastgeber nun jedoch ohne ihre frisch erworbene Skandalnudel richten müssen, da Balotelli in der Vorrunde bereits für Manchester City zum Einsatz kam, bleibt ihm die Spielberechtigung für die anstehende K.o.-Begegnung versagt. Da kommt es natürlich reichlich ungelegen, dass derzeit auch Sturmkollege El Shaarawy mit tückischen Kniebeschwerden zu kämpfen hat. Kommt Milan am Mittwoch jedoch auch ohne echten Stürmer zum Erfolg, ist dies Interwetten den 5,6-fachen Wetteinsatz wert.

 

 

Barca erscheint fast unantastbar

 

 

Wenig überraschend fallen die Auszahlungen bei einem Sieg der Blaugrana dagegen schon deutlich bescheidener aus. Kein Wunder: Mit seinem Doppelpack gegen Granada stellte Messi gerade erst wieder unter Beweis, dass er auch im neuen Jahr noch immer der Beste der Besten ist. Ziehen in San Siro dann auch seine Teamkollegen mit, scheint ein Auswärtssieg beinahe schon selbstverständlich zu sein: Tütet Barca den Aufstieg in das Viertelfinale bereits im Hinspiel ein, zahlt Interwetten 1,55-fache Einsätze zurück.

 

 

Das letzte iberische Gastspiel in Mailand ist allerdings mit einem seltenen 0:0 zu Ende gegangen; ausgeschlossen ist es demnach nicht, dass auch dieses Mal die Tormaschinen beider Mannschaften ihren Dienst versagen. Ein erneutes Unentschieden ist beim Online-Anbieter Interwetten derzeit mit 3,9 quotiert.

 

 

  Alle Quoten-Angaben Stand 19.02.2013, 16:00 Uhr - Änderungen und Tippfehler vorbehalten!