Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Montag, 11. März 2013

CL: Arsenal für Bayern lediglich Konzentrationsaufgabe?

Eigentlich weiß man nicht so genau, was man derzeit von den Bayern halten soll. Die Heynckes-Elf liegt irgendwo zwischen abbauender Spielstärke und noch unbändigerem Willen. An der Ausgangsposition vor dem Schlager gegen Arsenal ändert das freilich nichts.

 

 

Aufstieg fast nicht mehr zu nehmen

 

 

Denn der Wettquoten-Vergleich sieht für Mittwochabend einen deutlichen Sieg der Münchner voraus. Gewinnen die Bayern gibt es das 1,40-fache des Wetteinsatzes abzustauben. Beim aktuellen Champions League Topfavoriten kann daher sogar an eine Handicap-Wette gedacht werden, die bei jedem Sieg mit zwei Toren Differenz mit Quote 2,10 noch attraktiver ist. Endet der Kracher dagegen mit einem Remis wartet der 3,60-fache Wetteinsatz. Richtig lukrativ wird es bei einem überraschenden Sieg der Londoner, bei dem der 6,80-fache Wetteinsatz auf den Mutigen wartet.

 

 

jetzt anmelden und auf die Champions League wetten

 

 

Nun hat natürlich die Mannschaft von Arsene Wenger die Klasse, auch in der Allianz Arena zu gewinnen, um das 1:3 aus dem Hinspiel aufzuholen, braucht es allerdings einen Husarenritt. Zu stark präsentierten sich die Bayern in London, zu schwach die taktisch einfallslosen Gunners. Deshalb sprach selbst der abwartende Uli Hoeneß nach dem Auswärtssieg schon davon, dass „mit einiger Konzentration“ der Aufstieg geschafft werden muss.

 

 

„Auf dem falschen Fuß erwischen“

 

 

Seither hat sich allerdings einiges getan. Die letzten beiden Meisterschaftsauftritte der Münchner müssen hinterfragt werden. Trotz zweier Siege lässt die Art und Weise der Erfolge einige Fragen offen. Schon beim 1:0-Erfolg in Hoffenheim war ersichtlich, dass die Mannschaft von Jupp Heynckes durch die vielen Wechsel aus dem Tritt gebracht wurde, offensiv keine Kombinationsgabe besaß.

 

 

Am vergangenen Samstag zeigte sich beim 3:2-Erfolg über Fortuna Düsseldorf dann die Weiterführung dieses Trends. Trotz der Wiederkehr der zuletzt vermissten Stammkräfte besaßen die Bayern nicht mehr die Überform des Frühjahrsauftakts, schafften bloß durch einen Akt des Willens in Minute 86 noch den Siegtreffer durch Debüt-Torschützen Jerome Boateng.

 

 

Natürlich ist die Meisterschaft entschieden, muss nicht mehr mit allergrößtem Nachdruck dem Erfolg nachgegangen werden, doch im Hinblick auf die Ambitionen der Gunners sei die Bayern-Elf dennoch gewarnt. „Wir gehen nicht hin und sagen: wir qualifizieren uns eh nicht“, gibt Wenger zu Protokoll. Der Franzose will die Münchner „auf dem falschen Fuß erwischen. Zumindest im Unterbewusstsein denken sie, sie seien schon durch.“ Dabei erinnert der Arsenal-Coach an das letzte Jahr, als man nach dem 0:4 beim AC Milan mit einem 3:0 nur knapp die Sensation verpasste.

 

 

  Alle Quoten-Angaben Stand 11.03.2013, 15:45 Uhr - Änderungen und Tippfehler vorbehalten!