Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Dienstag, 22. Oktober 2013

Champions League: Pilsen ein Prüfstein für die Bayern?

Der FC Bayern eilt weiter von Sieg zu Sieg. Während die Münchener in der Bundesliga einen Rekord nach dem anderen aufstellen, haben sie auch in der Champions League bisher keinen Gegner zu fürchten. Mit Viktoria Pilsen kündigt sich das nächste Opfer in der Allianz-Arena an.

 

 

David gegen Goliath

 

 

Der Gegensatz zwischen den – nur rund 200 Kilometer auseinander liegenden – Vereinen könnte kaum größer sein. Auf der einen Seite der 23-fache deutsche Rekordmeister, siebenfache Europacupsieger und Titelverteidiger in der Champions League mit einer Mannschaft gespickt mit Weltklassespielern aus halb Europa. Dieser trifft nun auf den zweifachen tschechischen Meister aus Pilsen, der zum zweiten Mal die Gruppenphase der Königsklasse erreichte und dessen Kader sich ausschließlich aus Spielern aus Tschechien und der Slowakei zusammensetzt.

 

 

  → jetzt auf Bayern - Pilsen wetten! 

 

 

Vor über 40 Jahren gab es bereits einmal ein Aufeinandertreffen der beiden Klubs. Schon damals setzten sich die Bayern in der 1. Runde des Europacups der Cupsieger 1971/72 mit 1:0 in Pilsen und einem 6:1 in München durch.

 

 

Bayern eilt zum Gruppensieg

 

 

Schon nach den ersten beiden Spielen der Champions League Saison 2013/14 scheint der Gruppensieg des deutschen Meisters so gut wie festzustehen. Einem souveränen 3:0-Heimsieg zum Auftakt gegen ZSKA Moskau ließen die Münchener beim vermeintlich härtesten Gegner Manchester City einen 3:1-Auswärtssieg folgen. Eine Gefahr könnte höchstens dann bestehen, wenn die Bayern ihre Aufgabe zu leicht nehmen. So gab es in der letzten Saison in der Gruppenphase eine 1:3-Niederlage bei BATE Borisov und auch im Achtelfinale geriet man gegen Arsenal nach einem 3:1-Auswärtssieg daheim ins Wanken und verlor mit 0:2.

 

 

Eine Heimniederlage gegen Pilsen wäre allerdings eine Sensation, die beim Wettanbieter Interwetten den Gewinn des 25-fachen Wetteinsatzes zur Folge hätte. Beim Tipp auf ein Unentschieden winkt der Gewinn des 11-fachen Wetteinsatzes. Allerdings steht Pilsen nach den beiden ersten Gruppenspielen noch ohne Punkt da. Zunächst ging das Heimspiel gegen Manchester City mit 0:3 verloren, anschließend verlor man in Moskau gegen ZSKA knapp mit 2:3.

 

 

In der tschechischen Meisterschaft ist Viktoria Pilsen nach 11 Spieltagen noch unbesiegt, liegt aber dennoch mit sechs Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Sparta Prag nur auf Platz zwei. Am vergangenen Wochenende musste man sich im Heimspiel gegen die abstiegsgefährdete Slavia aus Prag mit einem 1:1 begnügen. Da die Bayern dagegen in der Bundesliga seit 34 Spielen unbesiegt sind und damit auch die Tabelle anführen, gehen sie als klarer Favorit in das Spiel. Ein Heimsieg wird bei Interwetten mit 1,05 quotiert, weshalb sich in diesem Fall eine Handicapwette anbieten würde.

 

 

  Alle Quoten-Angaben Stand 22.10.2013, 13:30 Uhr - Änderungen und Tippfehler vorbehalten!