Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Freitag, 18. Oktober 2013

Champions League: Königsblaue Schalker gegen Blues aus Chelsea

Wenn am Dienstag (20:45 Uhr) der FC Schalke 04 am 3. Spieltag der Champions League den FC Chelsea zu Gast hat, geht es nicht nur darum, ob "königsblau" stärker ist als die "Blues", sondern vor allem um die Tabellenführung in der Gruppe E. Nach zwei Siegen haben die Knappen die Nase vorne, Chelsea liegt nach der überraschenden 1:2-Auftaktpleite nur auf Rang zwei.

 

 

Schalke will Tabellenführung verteidigen

 

 

Die Marschrichtung der Schalker ist klar. Nach Erfolgen über Steaua Bukarest (3:0) und in Basel (1:2) wollen die Knappen auch im dritten Spiel einen vollen Erfolg einfahren. Mit dem FC Chelsea ist allerdings nicht nur der regierende Europa-League-Sieger zu Gast, sondern auch der Top-Favorit auf den Gruppensieg. Allerdings haben die Londoner ein wenig von dieser Stellung eingebüßt, denn gleich zum Auftakt der Königsklasse kassierten die "Blues" eine mehr als überraschende 1:2-Heimniederlage gegen den FC Basel.

 

 

  → jetzt auf Schalke - Chelsea wetten! 

 

 

Doch am zweiten Spieltag gelang der Mourinho-Elf die Rehabilitation. Steaua Bukarest wurde ganz klar mit 4:0 besiegt, die Londoner liegen aufgrund des besseren Torverhältnisses vor den Schweizern auf Platz zwei. Auch dieser Rang würde Mourinho genügen. Es zähle nur der Aufstieg, ob als Erster oder Zweiter ist dem Portugiesen egal. Unter allen Umständen soll eine Wiederholung des Scheiterns in der Gruppenphase aus dem Vorjahr vermieden werden. Chelsea gewann zwar in der Folge die Europa League, musste aber auch mit der Peinlichkeit leben, als erster CL-Titelverteidiger in der Geschichte bereits nach der Gruppenphase die Segel zu streichen.

 

 

Chelsea bei Interwetten als leichter Favorit

 

 

Für das Duell auf Schalke zeigte sich nicht nur der Chelsea-Coach optimistisch. Auch Interwetten glaubt, dass sich der FC Chelsea in Gelsenkirchen sehr gut verkaufen wird. Ein Blick auf die Fußballwetten zeigt, dass die Prognosen des Online-Bookies von einer ganz engen Geschichte ausgehen. Die Londoner haben laut Interwetten leichte Vorteile auf ihrer Seite, daher winkt im Falle eines Sieges der "Blues" eine Quote von 2,40. Ein Remis ist mit 3,3 quotiert.

 

 

Auch wenn Schalke die Gruppe anführt, ein Sieg gegen die Londoner ist noch keine ausgemachte Sache. Vor allem, da Jens Keller in der Offensive nur noch wenige Alternativen hat. Jefferson Farfan und Klaas-Jan Huntelaar sind verletztungsbedingt nicht einsatzfähig. Routinier Gerald Asamoah, als "letzte Rettung" von den Amateuren wieder in die Kampfmannschaft geholt, hat sich ebenfalls verletzt und ist fraglich. Auch ein Einsatz von Kevin-Prince Boateng ist alles andere als sicher. Interwetten ist, wohl auch aufgrund der Personalprobleme bei den Knappen, der Meinung, dass Schalke als leichter Außenseiter in das Duell mit dem Blues geht. Der österreichische Wettanbieter lässt den 2,75-fachen Wetteinsatz springen, wenn sich Schalke durchsetzt. 

 

 

  Alle Quoten-Angaben Stand 22.10.2013, 13:20 Uhr - Änderungen und Tippfehler vorbehalten!