Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Dienstag, 09. April 2013

Champions League: Barca versucht es gegen PSG ohne Messi

Der FC Barcelona ist noch 90 Minuten (plus einer möglichen Verlängerung) vom sechsten Einzug in das Halbfinale der Champions League in Folge entfernt. Nach dem 2:2 im Hinspiel gegen Paris Saint Germain sind die Chancen auf das Weiterkommen sehr gut. Allerdings wird Tito Vilanova, der in Königsklasse nach seiner Krebsbehandlung sein Comeback feiert, wohl auf Lionel Messi verzichten – zumindest am Beginn.

 

 

Messi soll, wenn nötig, die Kohlen aus dem Feuer holen

 

 

Der Argentinier hat sich in Paris eine Verletzung zugezogen und war am vergangenen Wochenende in der Primera Division nicht dabei. Auch wenn Messi sehr wichtig ist, hat Vilanova einen breiten Kader, der auch einen Ausfall von "La Pulga" verkraften kann. Beim 5:0-Erfolg über Mallorca erzielte Cesc Fabregas einen Triple-Pack. Sollte es am Mittwoch (20:45 Uhr) gegen Paris SG allerdings ernst werden, dann dürfte Messi eingewechselt werden.

 

 

jetzt anmelden und auf die Champions League wetten

 

 

Doch so recht will niemand glauben, dass der Gastgeber über PSG stolpern wird. Vor allem im Camp Nou sind die Katalanen eine Macht, die seit Jahren im Europapokal nicht mehr bezwungen werden konnte. Das Kunststück, einen Sieg in Barcelona zu feiern, gelang zuletzt Rubin Kazan, das sich im Oktober 2009 in der Gruppenphase mit 2:1 durchsetzen konnte.

 

 

Auch Interwetten geht in seiner Prognose davon aus, dass sich Barca souverän durchsetzen wird. Der Wettanbieter hat einen Heimsieg der Katalanen mit 1,35 quotiert. Die Ausgangsposition ist also eindeutig, obwohl Barcelona einige Spieler vorgeben muss. Neben Messi, der geschont wird und nur im Notfall eingreifen soll, sind Javier Mascherano und Carles Puyol fix nicht dabei.

 

 

PSG zeigt sich zuversichtlich

 

 

Auch wenn nur die wenigsten mit einem Erfolg von Paris Saint Germain in Barcelona rechnen, sind die Franzosen weit davon entfernt, die Flinte ins Korn zu werfen. Schließlich ist auch Barca heuer schon gestolpert. Doch meistens nur auswärts. So wurden nach der 0:2-Pleite in Mailand bereits Abgesänge auf den FC Barcelona angestimmt, doch viel zu früh wie der 4:0-Truimph gegen die "Rossoneri" im Heimspiel gezeigt.

 

 

Mit Stars wie Zlatan Ibrahimovic hoffen die Pariser an die absolute Spitze Europas vorzustoßen. Das Selbstvertrauen ist vorhanden, was die Aussagen von David Beckham bestätigen. "Wir haben die Fähigkeiten und die Spieler, um dieses Spiel zu gewinnen. Es ist immer ein harter Kampf, wenn man gegen Barcelona spielt, denn sie haben viel Ballbesitz", so der PSG-Star, der mit Real Madrid oft die Klingen mit Barca gekreuzt hat. Geht es allerdings nach Interwetten, dann wird sich Paris in Barcelona nicht durchsetzen können. Sollte es den Franzosen dennoch gelingen, dann wird eine lukrative Wettquote von 8,0 fällig. Für ein Unentschieden winkt der 5,1-fache Wetteinsatz.

 

 

  Alle Quoten-Angaben Stand 09.04.2013, 11:15 Uhr - Änderungen und Tippfehler vorbehalten!