Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Donnerstag, 03. September 2015

Champions League 2015/16

In acht Gruppen je vier Teams spielen 32 Mannschaften aus 17 verschiedenen Ländern um den Aufstieg ins Achtelfinale der UEFA Champions League Saison 2015/16.

Mit dem FC Barcelona, Real Madrid, dem FC Valencia, dem FC Sevilla und Atlético Madrid kommen zum ersten Mal in der Historie des Bewerbs fünf Klubs aus nur einem Land. Aber auch Deutschland und England schicken je vier Vereine ins Rennen um den begehrten Titel.

Die Favoriten auf die Champions League Trophäe 2015/16 sind laut Wettquoten die folgenden Mannschaften:
BETTINGOFFERGROUP{Bog:29321779,Count:3}BETTINGOFFERGROUP
Anhand der platzierten Sportwetten unserer Kunden, ist die folgende Tendenz des Favoriten zu erkennen…
BETTINGOFFERCHART{Bog:29321779,Count:3}BETTINGOFFERCHART

Die nachfolgende Grafik veranschaulicht aus welchen europäischen Staaten die Mannschaften der Champions League Gruppenphase kommen.
Alle Mannschaften der Champions League Saison 2015/16 im Überblick


Zunächst muss allerdings die Gruppenphase überwunden werden, in der man schon mit beträchtlichen finanziellen Mitteln rechnen kann.


Die Prämien der Champions League haben sich enorm entwickelt!

Prämienausschüttung Gesamt der Champions League Saison 2015/16


Die Europäische Fußball-Union (UEFA) hat die Prämienausschüttungen in den Spielzeiten 2015/2016 bis 2018/2019 für die Champions League noch einmal enorm erhöht. 1,257 Milliarden Euro werden insgesamt an die Teams ausgeschüttet - eine Steigerung um +25,5 Prozent.





Siegprämie in der Champions League
Das Startgeld wird von 8,6 Millionen auf 12 Millionen Euro erhöht. Wesentlich mehr Geld, als die Vereine in der Vorsaison erhielten. 1,5 Millionen Euro gibt es pro Sieg in der Gruppenphase (+200 Prozent), die 500.000 Euro für ein Unentschieden blieben unverändert.

Der Champions League Sieger 2016 erhält allein für seinen Finalsieg 15 Millionen Euro, 2014/2015 waren es "nur" 10,5 Millionen Euro.

Außerdem erhalten die Teams Geld aus dem Marktpool. Der Betrag ist unter anderem von der Marktbewertung ab. Beispielsweise wird Deutschland und England als starker Markt, Kasachstan und Weißrussland vergleichsweise als schwach identifiziert.

Prämie für den Champions League Sieger


Zusätzlich wird berücksichtigt, wie viele Mannschaften eines Landes vertreten sind. Würden alle Bundesligisten bis auf einen Verein in der Gruppenphase ausscheiden, und diese Mannschaft den Wettbewerb gewinnen sollte, würde dem Team viel mehr Geld zustehen, als für den Fall eines Halbfinals mit vier Klubs aus einem nationalen Bewerb.





Legende der Champions League Prämien


Die Teilnahme an der Champions League wird neben der sportlichen Herausforderung also auch aus finanzieller Sicht immer reizvoller.