Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Montag, 20. August 2012

CL: Cluj kommt als alter Bekannter nach Basel

In Basel wird der Fokus aktuell auf das Duell mit Cluj um den Einzug in die Champions League gerichtet. Am Dienstag soll im Hinspiel die Basis für eine international ähnlich erfolgreiche Saison wie im Vorjahr gelegt werden.

 

 

FCB hat wieder Lust auf mehr

 

 

Es sind die wichtigsten Spiele der Saison, selbst wenn diese erst blutjung ist. In diesen entscheidet sich der Weg des nächsten Fußball-Jahres, wenn nicht sogar der von mehreren Saisonen. Schafft man es in die Millionenliga oder sind in Zukunft wieder kleinere Brötchen zu backen - das ist hier die Frage.

 

 

Geht es nach den Buchmachern von Interwetten ist für das Hinspiel in Basel jedenfalls das Heimteam Favorit. Gewinnen Streller, Dragovic, Sommer und Co. wartet der 1,80-fache Wetteinsatz. Für einen Auswärtsieg der Rumänen gibt es dagegen Quote 4,0. Ein Unentschieden wird mit 3,40 quotiert.

 

 

jetzt anmelden und auf die Champions League wetten

 

 

Dem FCB ist die Generalprobe für den Fight mit Cluj jedenfalls schon einmal gelungen. Gegen Lausanne Sport konnte man zu Hause einen 2:0-Sieg erreichen. Auch wenn es Geduld brauchte, die Waadtstädter ließen sich von den beherzt spielenden Lausannern nicht aus dem Takt bringen, zogen ihr Spiel bis zum Schluss durch und gewannen durch Treffer von Streller und Salah mit 2:0.

 

 

Und jetzt soll der FCB-Anhang seine Kicker im heimischen St. Jakob-Park bestenfalls zu einem Zu-Null-Sieg gegen die Rumänen tragen. Ein durchaus realistisches Unterfangen, denn in dieser Spielzeit hat der Schweizer Meister noch nicht verloren.

 

 

Das geschickte Basler Transferhändchen

 

 

Jedoch kosteten bereits drei Unentschieden in sechs Partien wertvolle Punkte und so liegt man aktuell auf Rang zwei, vier Zähler hinter dem großen Konkurrenten, dem FC Sion. Doch gerade in den letzten beiden Spielen läuft es wieder sehr gut für das Team von Heiko Vogel.

 

 

Ein Grund dafür ist Neuzugang Mohammed Salah, der nach seinem doch erfolgreichen Olympia-Einsatz mit Ägypten nun endlich eingesetzt werden kann und auf Anhieb glänzte.

 

 

Der erst 20-Jährige ist schnell, wendig sowie technisch äußerst beschlagen und lässt so Xherdan Shaqiri zumindest bedingt vergessen. Gegen Lausanne klappte es dann auch mit seinem ersten Tor, zusätzlich zu einem traumhaften Assist. So lässt sich kurzfristig die Verletzung von Alex Frei kaschieren und langfristig vielleicht ein satter Transfergewinn lukrieren.

 

 

Doch vorher soll der Ägypter den FC Basel in die Champions League katapultieren. Den CFR Cluj kennen die Basler aus eben dieser schon. 2010 wartete Rumäniens Vertreter in der Gruppenphase – ein 1:0-Sieg zu Hause und eine 1:2-Niederlage in Siebenbürgen waren damals die Ergebnisse.

 

 

Sollte es im aktuellen Duell zu denselben Resultaten kommen, würde das für den Einzug in die Königsklasse schon reichen. Mut gibt, dass sich der FCB seit dieser Zeit sicher besser entwickelte, als Cluj. Und dennoch ist ein heißer Tanz zu erwarten.

 

 

Cluj souverän gegen Tschechiens Meister

 

 

Das gegnerische Team von Ioan Andone konnte sich letztes Jahr einen Punkt vor FC Vaslui zum rumänischen Meister krönen. Auch Cluj musste in der aktuellen Spielzeit noch nicht die Erfahrung einer Niederlage machen. Nach fünf Runden liegt der Vorjahres-Champ mit zwei Siegen und drei Remis auf Rang fünf.

 

 

Das letzte Spiel vor der Auswärtsfahrt nach Basel endete vor heimischer Kulisse mit einem 2:2-Remis gegen CSMS Iasi. Mehr Selbstvertrauen sollte da noch die letzte Quali-Runde zur Champions-League machen. Immerhin konnte Tschechiens Meister Slovan Liberec mit zwei Siegen klar überwunden werden.

 

 

Einen Star gibt es dabei im Team der Rumänen nicht. Am ehesten könnte noch Ciprian Deac, der in diesem Sommer von Schalke kam, als solcher bezeichnet werden.

 

 

Das letzte Spiel vor der Auswärtsfahrt nach Basel endete vor heimischer Kulisse mit einem 2:2-Remis gegen CSMS Iasi. Mehr Selbstvertrauen sollte da noch die letzte Quali-Runde zur Champions-League machen. Immerhin konnte Tschechiens Meister Slovan Liberec mit zwei Siegen klar überwunden werden.

 

 

  Alle Quoten-Angaben Stand 20.08.2012, 11:30 Uhr - Änderungen und Tippfehler vorbehalten!