Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Dienstag, 28. Mai 2013

ÖFB-Cup: Erwischt Riesentöter Pasching auch Meister Austria?

Es ist angerichtet! Im Finale des österreichischen Pokalbewerbs empfängt am Donnerstag (16:30 Uhr) die Wiener Austria das Sensationsteam aus Pasching. Die Oberösterreicher haben im Laufe des ÖFB-Cups bereits mehrmals für eine Sensation gesorgt und wollen im Wiener Ernst Happel-Stadion das Double der "Veilchen" verhindern. Allerdings haben die Favoritner eine Rekord-Saison hingelegt und gehen als große Favoriten in das Duell mit dem Klub aus der Regionalliga Mitte.

 

 

Schaffen die "Veilchen" das Double …

 

 

Die Wiener Austria hat im Großen und Ganzen souverän den Finaleinzug geschafft. Der 27-fache Cupsieger hat Oberwart, Dornbirn, den VSV, Wolfsberg und Ried bezwingen können und steht bereits zum 37. Mal im Endspiel des österreichischen Pokalbewerbs.

 

 

  → jetzt anmelden & auf Austria Wien - Pasching wetten! 

 

 

An der Favoritenstellung des frisch gebackenen Meisters gibt es nichts zu rütteln. Das ist allen Beteiligten bewusst. "Pasching ist absolut zurecht im Finale, wir werden das Team nicht unterschätzen, sehen uns aber trotzdem in der Favoritenrolle", stellte Austria-Kapitän Manuel Ortlechner bei der Pressekonferenz klar. Auch Interwetten geht in seinen Prognosen von einem Sieg der Bundeshauptstädter aus. Daher nimmt sich die Siegquote auf einen Sieg der Violetten mit 1,27 nicht gerade berauschend aus. Mit einer Handicapwette kann der Gewinn beim heimischen Wettanbieter allerdings erhöht werden (Siegquote bei Handicap 0:1: 1,75).

 

 

 

 

… oder Pasching als "Riesentöter" die Sensation?

 

 

Die Paschinger haben im Cup-Bewerb für Furore gesorgt. Der Klub aus der Regionalliga Mitte hat sich als "Riesentöter" und "Austria-Schreck" erwiesen. In den ersten drei Runden wurde Austria Salzburg, die Lustenauer Austria und Austria Klagenfurt besiegt. Danach folgten zwei Sensationen: Im Viertelfinale konnten die Paschinger Rapid Wien in Hütteldorf mit 1:0 besiegen, in der Vorschlussrunde fixierten die Oberösterreicher mit einem 2:1 bei Titelverteidiger Red Bull Salzburg den ersten Finaleinzug eines Regionalligisten in der Cup-Geschichte.

 

Nun wartet mit den Wienern die vierte Austria und der dritte Bundesligist auf den krassen Außenseiter. In dieser Rolle scheinen sich die Oberösterreicher wohl zu fühlen. Angesichts der bisherigen Erfolge strotzt der Regionalligist vor Selbstvertrauen. "Wir werden mit Herz und Leidenschaft auftreten, alles geben und einen guten Gegner abgeben. Wenn wir im Finale sind, wollen wir dieses natürlich gewinnen. Wenn der Tag passt, warum sollten wir das nicht schaffen?", gab sich Trainer Gerald Baumgartner zuversichtlich, das Paschinger Cup-Märchen wahr zu machen.

 

Durch den Finaleinzug haben die Oberösterreicher bereits den Einzug in die Qualifikation für die Europa League fix und sind damit auch der erste Klub aus der dritten Liga, der Österreich im internationalen Geschäft vertreten wird. Laut den Wettquoten von Interwetten wird es für einen Cup-Triumph nicht reichen. Sollte dem Außenseiter allerdings tatsächlich eine weitere Sensation gelingen, wird beim Online-Bookie der 9-fache Wetteinsatz fällig, bereits ein Remis ist mit lohnenden 5,5 quotiert.

 

 

 Alle Quoten-Angaben Stand 28.05.2013, 09:45 Uhr - Änderungen und Tippfehler vorbehalten!