Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Freitag, 31. Mai 2013

Klinsmann trifft auf Löw: Deutsches Rumpfteam gegen die USA

Das Duell am Sonntag (20:30 Uhr) zwischen den USA und Deutschland wird etwas ganz Besonderes. Schließlich stehen Jürgen Klinsmann und Joachim Löw zum ersten Mal seit dem "Sommermärchen 2006" wieder gemeinsam an der Seitenlinie – diesmal allerdings als Gegner. Klinsmann betreut, mit Andreas Herzog als Co-Trainer, die USA und will in Washington mit seiner Mannschaft eine gelungene Generalprobe für die kommenden Aufgaben in der WM 2014-Qualifikation schaffen. Zudem wäre ein Sieg gegen seine Ex-Mannschaft das perfekte Geschenk für den US-Verband, der sein 100-jähriges Bestehen feiert.

 

 

Klinsmann darf keine Geschenke von Löw erwarten

 

 

Doch die deutsche Nationalelf will keine Geschenke machen und die Party in Washington crashen, auch wenn von der Stammelf nur wenige Spieler die US-Tour mitmachen konnten. Die Dortmunder waren im CL-Finale aktiv, der FC Bayern will nach dem Triumph in der Königsklasse auch im DFB-Pokal reüssieren und für Real Madrid ist die Meisterschaft noch nicht zu Ende.Daher fehlen Stammspieler wie Philipp Lahm, Mario Götze oder Sami Khedira.

 

 

  → jetzt anmelden & auf Deutschland - USA wetten! 

 

 

Doch auch der 2. Anzug passt der DFB-Elf sehr gut. Gegen Ecuador gab sich das deutsche Team keine Blöße und setzte sich gegen den Zehnten der FIFA-Weltrangliste ohne größere Probleme mit 4:2 durch. Lukas Podolski erzielte dabei nach genau acht Sekunden das schnellste Tor in der deutschen Länderspielgeschichte seit Einführung der sekundengenauen Zeitnahme.

 

 

So schnell wird es gegen die US-Amerikaner wohl nicht gehen, aber an einen Sieg der Deutschen zweifeln nur die wenigsten. Wettanbieter Interwetten sieht die DFB-Elf auch gegen ihren Ex-Trainer in der Favoritenrolle und macht bei einem Erfolg der Löw-Truppe eine Quote von 1,9 locker.

 

 

USA – Deutschland: kein Duell der halben Sachen

 

 

Die Bilanz zwischen den beiden Mannschaften spricht ganz klar für Deutschland. Allerdings sind halbe Sachen nicht die Sache der beiden Kontrahenten. In den bisherigen acht Aufeinandertreffen gab es immer einen Sieger (sechs für Deutschland, zwei für die USA). Ein Erfolg der USA gegen den EM-Halbfinalisten wäre eine Sensation, die Interwetten mit einer lukrativen Wettquote von 3,7 belohnen würde, ein Remis ist mit 3,3 quotiert.

 

 

Klinsmann steht in den USA unter Druck, schließlich verlief die bisherige WM-Quali nicht unbedingt wie auf Schienen. Gleich zum Auftakt setzte es eine bittere 1:2-Pleite gegen Honduras, die immer noch schmerzt. Doch mittlerweile haben sich die US-Boys konsolidiert, Costa Rica besiegt und Mexiko ein Unentschieden abgerungen. Doch von einer erfolgreichen Quali für die WM 2014 in Brasilien ist die Klinsmann-Truppe noch ein Stück weit entfernt. Eine Vorentscheidung könnte in den kommenden Wochen fallen, in denen die USA gleich drei Quali-Partien bestreiten müssen. Da käme ein Sensationssieg gegen Deutschland gerade recht.

 

 

 Alle Quoten-Angaben Stand 31.05.2013, 15:30 Uhr - Änderungen und Tippfehler vorbehalten!