Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Montag, 17. Dezember 2012

Pokal-Derby: Machen Bayern auch Augsburg platt?

Der Vergleich zwischen David gegen Goliath ist im Pokal Usus, treffen doch meist Teams aus verschiedenen Ligen aufeinander. Wirft man jedoch einen aktuellen Blick auf die Tabelle und die Leistungen des letzten Halbjahres dürfte auch das anstehende Duell zweier Bundesligisten ein einseitiges werden.

 

 

Das Deja-vu-Erlebnis

 

 

Denn Bundesliga-Tabellenführer Bayern München kämpft beim FC Augsburg um einen Startplatz im DFB-Pokal Viertelfinale. Dabei sollte dem Rekord-Pokalsieger das Gewinnen nicht sonderlich schwer fallen, gelang es doch erst vor eineinhalb Wochen - am selben Schauplatz, der Augsburger SGL Arena, setzten sich die Bayern mit 2:0 durch.

 

 

jetzt auf Augsburg - Bayern wetten

 

 

Der Sieg im Landes-Derby war dabei nie in Gefahr. Zwar wehrte sich der kleine Bruder mit allen für ihn erdenklichen Mitteln, doch das sollte nicht reichen. Mit einer maximal durchschnittlichen Leistung, schließlich lag die Ballbesitzstatistik bei ungewohnten 53 zu 47 Prozent und die Torschuss-Statistik bei 13 zu 8, holten sich Lahm, Schweinsteiger und Co. den Sieg im Schongang ab.

 

 

Aufgrund der Stärkeverhältnisse ist das derzeit allerdings auch zu erwarten. Schließlich feierten die Bayern einen furiosen Herbst, während die Weinzierl-Elf spätestens nach dem mageren 1:1 in Fürth am vergangenen Wochenende wohl beginnen darf, für die zweite Liga zu planen.

 

 

Wenn die Torhüter ausgehen…

 

 

Und neben einer niedrigeren Liga wohl auch ohne dem Pokal-Viertelfinale, zumindest wenn es nach den Buchmachern von Interwetten geht. Die sehen die Münchner mit einer Quote von 1,33 nämlich als klaren Favoriten. Gelingt den Augsburgern die Cup-Überraschung winkt dagegen der 8,30-fache Wetteinsatz. Schon ein Remis mit anschließender Verlängerung verspricht mit Quote 4,80 viel.

 

 

Allen Form- und/oder Qualitätsproblemen zum Trotz hat Markus Weinzierl nun allerdings auch noch ein Tormann-Problem. Mohamed Amsif, Ersatzkeeper für den verletzten Simon Jentzsch, leidet an einer Verhärtung der Gesäßmuskulatur und droht für das K.O-Duell auszufallen. Damit steht Neo-Dreier Alexander Manninger vor seinem Debüt für den FCA.

 

 

Mit 35 Jahren, 33 Länderspielen und einer internationalen Karriere bei Klubs wie Arsenal, Fiorentina usw. sollte der Österreicher allerdings auf Anhieb aushelfen können. Manager Jürgen Rollmann lässt ohnehin keine Ausreden gelten, nimmt dagegen die Spieler in die Pflicht: „Millionen von Spielern und Tausende von Vereinen träumen davon, gegen den FC Bayern zu spielen. Das ist eine Wunderbare Gelegenheit, zu zeigen: Hallo, wir können doch mithalten.“

 

 

  Alle Quoten-Angaben Stand 17.12.2012, 17:15 Uhr - Änderungen und Tippfehler vorbehalten!