Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Montag, 29. Oktober 2012

DFB-Pokal: Highlights in München und Gelsenkirchen

Die 2. Pokalrunde steht an und damit auch schon wieder das Ende der leichten Gegner für die Spitzenteams. Auch wenn es in den meisten Fällen Duelle zwischen Bundes- und zweiter Liga gibt, sorgen einige Kracher für die besondere Pokal-Spannung.

 

 

Tabellenführer = Top-Favorit

 

 

So etwa das Aufeinandertreffen zwischen Bayern München und dem 1. FC Kaiserslautern. Der Rekord-Pokalsieger will sich sicher nicht von einem Zweitligisten die Butter vom Brot nehmen lassen, andererseits konnte die Konkurrenz am Wochenende sehen, dass auch die Heynckes-Elf nicht unschlagbar ist. Sticht die tolle FCK-Offensive auch in München zu?

 

 

Der Wettanbieter Interwetten glaubt jedenfalls nicht daran und denkt, dass die Bayern-Schlappe gegen Leverkusen ein Ausrutscher bleibt. Für eine Überraschung in Form eines Lautern-Sieges gibt es die lukrative Quote 16,0. Bei einem Remis wartet immer noch das 8,0-fache des Wetteinsatzes. Ein Bayern-Erfolg lässt mit Quote 1,12 die Kasse dagegen nicht so kräftig klingeln.

 

 

  → jetzt anmelden & auf den DFB-Pokal wetten! 

 

 

Ähnlich klar ist die Ausgangslage am Dienstag zwischen dem FC Schalke 04 und dem SV Sandhausen. Der erste Bayern-Verfolger wird sich nach Siegen über Erzrivale Dortmund, bei Arsenal und gegen Nürnberg nun wohl kaum gegen den 16. der 2. Liga eine Blöße geben. Doch für solche Überraschungen lebt der Cup. Bei den Sportwetten lässt sich vor allem über die Handicap-Wette richtig absahnen. Bei jedem Schalke-Sieg mit zwei Toren Differenz wartet der 1,50-fache Wetteinsatz.

 

 

Aufstiegsaspirant darf testen

 

 

Auf Revierfeind Dortmund wartet eine ähnliche Aufgabe. Auch Schwarz-Gelb muss gegen einen schwarz-weißen Zweitligisten aus Baden-Württemberg ran. Doch der Auswärtsgang nach Aalen wird ungleich schwieriger eingeschätzt. Dennoch ist ein Dortmund-Sieg sehr wahrscheinlich (Quote 1,30), während es für einen Aalen-Erfolg (Quote 9,0) oder ein Remis (5,0) attraktivere Quoten gibt.

 

 

Am Dienstag um 19:00 Uhr steht ein weiteres Cup-Highlight am Programm. Zweitliga-Spitzenreiter Eintracht Braunschweig darf erstmals seine Bundesligatauglichkeit unter Beweis stellen wenn der SC Freiburg in Niedersachsen zu Gast ist. Für einen Sieg der Löwen zahlt Interwetten den 2,40-fachen Wetteinsatz, für einen der Breisgauer den 2,75-fachen. Ein Unentschieden wird dagegen mit 3,30 quotiert.

 

 

In Düsseldorf steht dagegen der einzige Pokal-Schlager auf dem Programm, in dem zwei Bundesligisten gegeneinander antreten müssen. Die Fortuna empfängt Borussia Mönchengladbach. Nach einem 0:0 zu Beginn der Saison wartet auch diesmal ein enges Rennen. Beide Kontrahenten haben die Siegquote 2,60. Gibt es wie im August ein Remis winkt der 3,20-fache Wetteinsatz..

 

 

Highlights der 2. Hauptrunde DFB-Pokal vom 30. bis 31. Oktober 2012

 

 

 

Datum Beginn Begegnung Tipp 1 Tipp x Tipp 2
30.10. 19:00 Braunschweig - SC Freiburg
2,40 3,30 2,75
30.10. 20:30 Schalke 04 - SV Sandhausen
1,17 6,50 14,0
30.10. 20:30 VfR Aalen - Borussia Dortmund
9,00 5,00 1,30
30.10. 20:30 1. FSV Mainz 05 - Erzgebirge Aue
1,35 4,80 7,60
31.10. 19:00 VfB Stuttgart - FC St. Pauli
1,45 4,00 7,00
31.10. 20:30 Hannover 96 - Dynamo Dresden
1,45 4,00 7,00
31.10. 20:30 Bayern München - Kaiserslautern
1,12 8,00 16,0
31.10. 20:30 Düsseldorf - Mönchengladbach
2,60 3,20 2,60
31.10. 20:30 VfL Wolfsburg - FSV Frankfurt
1,40 4,40 7,30

 

 

 Alle Quoten-Angaben Stand 29.10.2012, 16:30 Uhr - Änderungen und Tippfehler vorbehalten!