Die Brasilianer kommen! Das 1:7-Trauma

Liebe Wettfreunde von Interwetten, wollen wir wetten, dass die Edeltechniker vom Zuckerhut bei diesem zweiten WM-Test für beide Mannschaften innerhalb weniger Tage viel, viel ungeschorener davonkommen als beim legendären Halbfinale 2014…? Mehr noch: Kennt man das Schonungsphlegma der deutschen Mannschaften bei solchen Partien, dann stehen die Chancen der Brasilianer auf eine Revanche so schlecht nicht!

Verletzungsängste…

Aber egal, wie diese von Prestige überlagerte Partie denn ausgehen mag. Sie gibt nicht mehr als einen kleinen Fingerzeig für das bevorstehende WM-Turnier. Zentral wichtig ist für die kommenden stressbeladenen Monate mit Entscheidungscharakter in den nationalen und internationalen Wettbewerben, dass man sich keine Verletzungen wichtiger Akteure einfängt. Marco Reus ist da in den letzten Turnieren ein mahnendes Beispiel. Und gegenwärtig auf brasilianischer Seite Neymar und auf deutscher Manuel Neuer. Bei beiden Leistungsträgern wird deutlich werden, dass eine Gesundung nicht im Entferntesten das schnelle Erreichen der Höchstform bedeuten kann. Wobei Brasiliens Bester zumindest auf dem Pariser Verhandlungstisch mit aberwitzigen Forderungen Poker-Höchstform verrät…

Revanchegier

Unter Trainer Tite zeigt der Ex-Weltmeister seit der Schmach 2014 ein ganz anderes Auftreten. So treten die Brasilianner mit Siegen geschmückt in Deutschland an. Zudem sind Spieler wie Reals Marcelo in einer Form, die man bei der letzten WM vermisste, eben absolute Leistungsträger, nimmt man noch Coutinho oder auch Klopps Firmino hinzu. Aber auch hier sollte das erfolgreiche südamerikanische Vorspiel nicht trügen. Es zählt der Sommer in Russland. Das brasilianische Team ist auf einem guten Weg, aber er ist noch weit bis zu der einstigen Dominanz im Weltfußball. Mindestens genauso steinreich wird für Deutschland der Weg zur Titelverteidigung. Nicht nur Brasilien lauert erfolgsgierig…