Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Mittwoch, 14. August 2019

Die brutalsten Fußball-Ligen Europas

Die Premier League in England wird als die härteste Liga der Welt bezeichnet, doch ist hier der Körpereinsatz tatsächlich höher als in anderen Ligen und somit mehr Fouls im Spiel? Interwetten hat einen Blick auf die brutalsten Ligen Europas geworfen und Ligen, Mannschaften und Spieler analysiert.

Fouls gehören zum Fußball, wie die weißen Linien am grünen Rasen. Sie können dabei als taktische Variante, in Zweikämpfen oder im Rausch der Emotionen entstehen. Die Fouls zerstören den Spielfluss und sorgen oft für ein unschönes Spiel bei der Attraktivität der Begegnung. Wir haben deshalb einen genaueren Blick auf die europäischen Wettbewerbe geworfen und decken jene Ligen mit den meisten Fouls, den meisten Karten sowie den auffälligsten Teams und Spieler aus der Saison 2018/19 auf.

Die brutalsten Fußball-Ligen Europas

Die meisten Fouls wurden in der Primeira Liga in Portugal begangen, wo ein Spiel durchschnittlich 32,4 Fouls enthielt. Nur etwas weniger Fouls wurden in der zweiten italienischen Liga, der Serie B begangen mit 31,6 Fouls je Spiel sowie der Segunda Division in Spanien mit 30,9 Fouls. Die meisten Gelben Karten wurden in der Segunda Division verteilt, wo im Schnitt 5,2 Gelbe Karten je Match anfielen. Ähnlich viele Karten wurden in Rumänien und in Griechenland gezückt, hier verteilte der Schiedsrichter jeweils 5,1 Gelbe Karten pro Spiel. Besonders harte Fouls, die mit Rot geahndeten wurden, waren vergangene Saison in Portugal zu sehen. Hier wurde bei jedem dritten Spiel eine Rote Karte für besonders harte Fouls verteilt.

Blickt man auf die Mannschaften mit den meisten Fouls, so zeigt sich, dass die iberischen Länder in Portugal und Spanien vorne liegen. Bei Vitoria Setubal in Portugal wurden die meisten Fouls gepfiffen und die meisten Platzverweise bei Tondela in Portugal gezählt. Tondela verzeichnete mit 13 Platzverweisen durch Gelb-Rot und durchschnittlich 2,6 Spielen mit direkten Platzverweisen durch Rot die höchsten Werte in diesen Statistiken. Die meisten Gelben Karten wurden bei Valencia CF in der Champions League gezählt, wo es im Schnitt 3,3 Gelbe Karten je Spiel in diesem Wettbewerb gab. Betrachtet man die Spieler, welche die meisten Fouls begangen haben, so hat sich Robin Scheuch in der dritten Deutschen Liga mit seinem harten Spielstil einen Namen gemacht. 114 Fouls gingen auf sein Konto, Sergio Tejera mit 111 Fouls und Serdar Dursun mit 102 Fouls belegen die weiteren Plätze der meisten Fouls bei den Spielern.

Fußballwetten

Zusammengefasst wurden in der vergangenen Spielsaison auffällig viele Fouls in Spanien und Portugal begangen, obwohl diese Ligen für ihr attraktives Spiel bekannt sind. Es ist daher in Frage zu stellen, ob hier die Schiedsrichter besonders empfindlich bei Körpereinsätzen im Spiel waren oder ob es an den schauspielerischen Talenten der Spieler lag, weshalb diese Ligen bei den Fouls führen. Man darf deshalb gespannt sein, wie sich die neue Saison entwickeln wird, nicht nur bei den Fouls sondern auch bei den Meisterschaftsfavoriten in Europa.