Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Dienstag, 12. Mai 2020

Die Deutsche Bundesliga ist zurück

Die Deutsche Bundesliga steht mit 16.05.2020 vor dem Neustart nach der ungewollten Zwangspause. Damit ist sie die erste Top-Liga, welche den Spielbetrieb wieder aufnimmt, auch wenn die Teams beim Wiederanpfiff auf ihre Fans verzichten müssen. Interwetten blickt auf die bisherige Saison der Deutschen Bundesliga zurück, die aktuell im Meisterschaftskampf an Spannung kaum zu überbieten ist.

Infografik Bundesliga Restart Interwetten 05 2020

Zuschauermagnet und Torspektakel

Dass die Deutsche Bundesliga eine der attraktivsten, wenn nicht sogar die attraktivste Liga Europas ist, zeigt die durchschnittliche Zuschauerzahl der aktuellen Saison – hier liegt die Bundesliga mit durchschnittlich 43.467 Stadionbesuchern pro Spiel auf Platz 1, dicht gefolgt von der Premier League in England (38.188) und der spanischen La Liga (27.112). Spitzenreiter bei den Mannschaften ist Borussia Dortmund mit einem Zuschauerschnitt von knapp 81.000. Aber nicht nur die Anzahl der Fans, sondern auch die durchschnittlich erzielten Tore pro Spiel sprechen dafür, dass der deutsche Fußball in dieser laufenden Saison besonders sehenswert ist. So wurden in der bisherigen Spielzeit rund 3,2 Tore pro Spiel in der höchsten deutschen Spielklasse erzielt, 2,9 Tore in der italienischen Serie A und 2,8 Tore in der Premier League. Liegt die Bundesliga bei Toren und Zuschauerzahlen voran, so hinkt sie bei den Marktwerten der Teams etwas hinter jenen anderen Top-Ligen hinterher. Das meiste Geld verdienen Spieler in England, wo die Premier League einen Gesamtwert von 7,88 Mrd. EUR aufweist und die Spieler im Durschnitt einen Marktwert von 15,32 Mio. EUR haben. Auf den weiteren Plätzen finden sich die spanische La Liga mit einem Gesamtmarktwert von 5,08 Mrd. EUR, die italienische Serie A mit 4,48 Mrd. EUR, gefolgt von der Deutschen Bundesliga mit 4,16 Mrd. EUR.

Hochspannung: Der Kampf um die Meisterschale

Gerade einmal acht Punkte trennen die ersten fünf Bundesliga-Teams nach 25. Spieltagen. Spitzenreiter und Rekordmeister Bayern München scheint aktuell die besten Chancen auf den Meistertitel zu haben, da der Titelverteidiger aus der Säbener Straße nicht nur von einem komfortablen Vorsprung von vier Punkten auf Erzrivalen Borussia Dortmund zehren kann, sondern auch die meisten Siege und Tore auf dem Ligakonto hat. Die Münchner verfügen nicht nur über eine überragende individuelle Klasse im Offensivbereich, sondern profitieren vor allem von ihrer Kompaktheit in der Defensive – mit lediglich 26 Gegentoren im Verlauf der bisherigen Saison liegen die Bayern ex aequo mit Leipzig auf Platz eins im Defensivranking. Den BVB und RB Leipzig sollte man im Kampf um die begehrte Meisterschale aber auf keinen Fall unterschätzen. Beide Mannschaften liegen bei Toren, Torschüssen und bei der Passquote nur knapp hinter den Bayern. Auch die beiden dahinter rangierenden Teams von Mönchengladbach und Leverkusen könnten mit einer Siegesserie noch ins Titelrennen eingreifen.

Bundesliga-Wetten

Die ausständigen Runden im Überblick

Ob die Teams der Deutschen Bundesliga weiterhin auf ihren Heimvorteil bauen können, auch ohne die Unterstützung der eigenen Fans, wird sich erst nach dem Wiederanpfiff der Bundesliga weisen. In den noch ausständigen neun Runden, mit denen die Saison 2019/2020 der Deutschen Bundesliga abgeschlossen werden soll, könnte es im Titelkampf noch zu einigen Überraschungen kommen. Für Bayern München stehen noch vier Heimspiele und fünf Auswärtsspiele auf dem Programm, darunter auch das möglicherweise vorentscheidende Titel-Duell mit dem BVB am 28. Spieltag. Dortmund und Mönchengladbach haben zwar ein Heimspiel mehr zu verzeichnen als die Bayern, jedoch die etwas schwierigeren Aufgaben zu bewältigen, warten doch mit Leipzig, Wolfsburg, Schalke einige der stärksten Bundesligavereine auf die beiden preußischen Teams. Auch für RB Leipzig könnten die verbleibenden neun Spiele besonders knifflig werden: 6 von 9 Partien müssen die Sachsen in der Fremde bestreiten. Man darf gespannt sein, wer sich schlussendlich in der Deutschen Bundesliga durchsetzen wird. Gewinner sind aber in dieser Saison vor allem die Fans, die endlich wieder hochklassigen Fußball bestaunen können!