Die Revanche: Bayern München gegen Eintracht Frankfurt!

Am Sonntagabend empfangen die Adler als Sensations-Pokalsieger den gedemütigten Meister. Der vermaledeite Mai hat Spuren bei den sieggewohnten Bayern hinterlassen. Auch die WM zeugte nachhaltig davon.

Der Erfolgsschmied des Eintracht-Triumphes wurde von den Besiegten weit vor Berlin angeheuert. Mit Nico Kovac geht in München selbstredend eine entsprechende Erfolgs-Erwartungshaltung einher. Genau diese findet am Sonntagabend in der Commerbank Arena ihren ersten interessanten Schauplatz, bevor knappe zwei Wochen später Bayern München gegen den Interwetten-Partner aus Hoffenheim die neue Bundesliga-Saison eröffnen wird.

Neuaufbau in Frankfurt

Die Rückkehr von Nico Kovac an seine alte Erfolgsstätte verleiht dem Supercup zusätzliche Brisanz. Die Mainler werden ihn freundlich empfangen, die Pfiffe nach der Bayern-Unterschrift sind seit dem Pokalsieg längst verklungen. Allerdings sind auch die Leitfiguren dieses Erfolges verschwunden. Die Boateng, Hradecky oder bald auch Rebic tragen den Adler-Dress nicht mehr.

Bienenfleiß im Bayern-Training

Die Frankfurter Eintracht unter Adi Hütter steht vor einem komplexen Neuaufbau. Liebe Wettfreunde von Interwetten, entsprechend gering ist trotz Heimvorteil die Stolpergefahr für einen fitten FC Bayern, der schon jetzt taktisch wie läuferisch eine markante Handschrift des neuen Trainers tragen wird. Es wird am Sonntag keine zweite Cup-Sensation geben, zu sehr sind die Gastgeber in der Findungsphase. Die Münchner Revanche wird gelingen, wollen wir wetten…?