Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um dir ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.

Manchester City – Tottenham Hotspur - 25.04.2021

EFL Cup: Manchester City – Tottenham Hotspur um 17:30 Uhr

Das erste Endspiel der englischen Fußball-Saison steht vor der Tür! Im Finale des EFL Cups treffen am Sonntagnachmittag im berüchtigten Wembley Stadium die Mannschaften von Manchester City und Tottenham Hotspur aufeinander. Damit stehen sich zwei Teams gegenüber, die in dieser Woche durch die Gründung der European Super League und den wenig später folgenden Rückzieher medial in den Mittelpunkt rückten. Am Wochenende stehen beide Klubs wieder sportlich im Fokus. Manchester City geht als klarer Favorit ins Endspiel des Ligapokals. Die Citizens spielen eine ausgezeichnete Saison, lachen fünf Runden vor Schluss souverän von der Tabellenspitze der Premier League und haben den Meistertitel damit so gut wie in der Tasche. Elf Punkte Vorsprung trennen die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola auf den Zweitplatzierten, den großen Stadtrivalen Manchester United. Unter der Woche machte der Spitzenreiter mit einem 2:1-Erfolg bei Aston Villa einen weiteren Schritt Richtung Titel. Nachdem sich die Skyblues in der letzten Spielzeit Liverpool geschlagen mussten, sollte es in diesem Jahr wieder soweit sein: Die Citizens werden wohl die siebente Meisterschaft der Klubgeschichte feiern. Auch in der Champions League läuft es für Kevin De Bruyne und Co. nach Plan: Mit zwei 2:1-Siegen setzte man sich im Viertelfinale gegen Borussia Dortmund durch und steht erst zum zweiten Mal überhaupt im Halbfinale der Königsklasse. Doch ausgerechnet am vergangenen Wochenende musste Manchester City einen kleinen Rückschlag verkraften. Im Halbfinale des FA Cups hatten die Himmelblauen gegen den FC Chelsea das Nachsehen und mussten sich knapp mit 0:1 geschlagen geben. Der große Traum vom „Quadruple“ ist damit ausgeträumt, trotzdem könnte City die bis dato tolle Spielzeit mit der ersten Trophäe krönen. Der Tabellenführer der Premier League geht nicht nur als Titelverteidiger in die Partie, die Elf aus Manchester könnte den Pokal sogar zum vierten Mal in Folge erobern! Damit würde City mit acht Triumphen in der ewigen Rangliste auch zu Rekordsieger Liverpool aufschließen. Bejubeln die Citizens mit dem Ligapokal den ersten Titelgewinn der Saison?

Klare Sache für City oder Trainereffekt bei den Spurs?

Doch die gegnerische Mannschaft aus dem Norden Londons wird alles daransetzen, dem Favoriten ein Bein zu stellen. Für Tottenham hat das Finale einen besonderen Stellenwert, denn der letzte Titel der Spurs liegt lange zurück. Im Jahr 2008 konnten die Lilywhites zuletzt eine Trophäe in die Luft stemmen – auch damals war es der League Cup. Der Klub aus der Hauptstadt sorgte Anfang der Woche gleich doppelt für Aufsehen: Fast zeitgleich mit der (kurzfristigen) Gründung der Super League setzte Tottenham seinen Trainer vor die Tür. Nach einer wenig zufriedenstellenden Saison, die von einigen Auf und Abs geprägt war, zogen die Verantwortlichen nach drei sieglosen Ligaspielen in Folge schließlich die Reißleine und feuerten Starcoach José Mourinho kurz vor dem Finale des Ligapokals. Auch das fast schon peinliche Ausscheiden aus der Europa League wird dabei wohl eine Rolle gespielt haben: Vor wenigen Wochen war für die Spurs im Achtelfinale Endstation – nach einem 2:0-Sieg im Hinspiel geriet die Mourinho-Truppe bei Dinamo Zagreb überraschend mit 0:3 unter die Räder. In der Liga steht man im Moment ebenfalls nicht besonders gut da, der sechste Rang ist zu wenig für die Ansprüche der Nord-Londoner. Mit Ryan Mason sitzt nun ein ehemaliger Akteur interimsmäßig auf der Trainerbank. Der erst 29-Jährige soll nicht nur die Wende für die Lilywhites einleiten, sondern dabei am besten auch gleich einen Pokal holen. Beim Debüt unter der Woche setzte es gleich einen 2:1-Heimsieg gegen Southampton. Der womöglich wichtigste Spieler der Spurs schien jedoch nicht im Kader auf: Vor dem Finale muss Tottenham um den Einsatz von Harry Kane bangen. Der Starstürmer, der die Torschützenliste der Premier League anführt, erzielte am vergangenen Freitag beim 2:2-Remis gegen Everton zwar beide Treffer, verletzte sich in der Schlussphase allerdings am Sprunggelenk. Wird er rechtzeitig fit? Gelingt Interimscoach Mason in seiner ersten Woche als Cheftrainer ein langersehnter Titelgewinn oder jubelt der himmelblaue Favorit aus Manchester? Jetzt auf den Sieger tippen und unser gesamtes Fußball-Angebot sowie die zahlreichen Wetten auf weitere Sportarten nutzen!

Sportwetten-Tipp: Manchester City – Tottenham Hotspur

Tippspielfakten:

  • In der Premier League setzte sich in beiden Begegnungen dieser Saison jeweils das Heimteam durch. Im November siegte Tottenham zuhause mit 2:0, Manchester City revanchierte sich im Februar mit einem 3:0-Erfolg.
  • Manchester City könnte den Ligapokal zum vierten Mal in Folge gewinnen. Im letzten Jahr besiegten die Citizens im Finale Aston Villa.
  • Tottenham hat den Ligapokal in seiner Klubgeschichte insgesamt vier Mal gewonnen, zuletzt im Jahr 2008 (der letzte Titel der Spurs).

Jetzt wetten!