Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um dir ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.

Niederlande – Österreich - 17.06.2021

EM 2020: Niederlande – Österreich um 21:00 Uhr

Die Europameisterschaft nimmt Fahrt auf! In Gruppe C stehen sich am Donnerstagabend die beiden siegreichen Teams des ersten Spieltags im direkten Duell um die Gruppenführung gegenüber: Die niederländische Nationalmannschaft empfängt die österreichische Auswahl. Die Holländer genießen Heimvorteil – alle Gruppenspiele der Oranjes werden in der Johan-Cruyff-Arena in Amsterdam ausgetragen. Für die EM qualifizierten sich die Niederlande ohne große Probleme. Zwar landete man hinter Rivale Deutschland nur auf dem zweiten Platz der Qualifikationsgruppe – mit sechs Siegen, einem Unentschieden und nur einer einzigen Niederlage holte die Elftal aber eine mehr als passable Punkteausbeute. Der vor wenigen Monaten erfolgte Start in die WM-Qualifikation verlief hingegen weniger erfolgreich, gegen die Türkei setzte es eine überraschend deutliche 2:4-Niederlage, gefolgt von zwei Pflichtsiegen gegen Lettland und Gibraltar. Bondscoach Frank de Boer, der die Mannschaft seit September 2020 betreut, stand im Vorfeld der EURO nicht nur einmal in der Kritik und muss zudem auf seinen prominentesten Spieler verzichten. Abwehrchef und Kapitän Virgil van Dijk wurde nach seinem im Oktober erlittenen Kreuzbandriss nicht rechtzeitig fit, seine Rolle übernimmt Stefan de Vrij, immerhin frischgebackener italienischer Meister mit Inter Mailand. In einer unterhaltsamen ersten Partie gegen die Ukraine überzeugten die Holländer besonders in der Offensive, wo mit Memphis Depay und Wout Weghorst zwei torgefährliche und sich perfekt ergänzende Spielertypen lauern. Letzterer besorgte nach dem 1:0 von Georginio Wijnaldum am Sonntag das 2:0. Die Oranjes wirkten daraufhin schon wie der sichere Sieger, bis die Ukraine das Heimpublikum in der niederländischen Hauptstadt mit zwei Treffern innerhalb von fünf Minuten kurzzeitig verstummen ließ. Erst in den Schlussminuten gelang Außenbahnspieler Denzel Dumfries doch noch das umjubelte 3:2-Goldtor! Sind die Niederlande ein ernstzunehmender Kandidat auf den ganz großen Titel? Mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel könnte die Elftal ein echtes Ausrufezeichen setzen!

Wer setzt sich an die Spitze der Gruppe C?

Auch die ÖFB-Elf hat nach der ersten Runde bereits drei Punkte am Konto und wird mit Sicherheit gelöst ins zweite Gruppenspiel starten. Mit dem 3:1-Sieg gegen Nordmazedonien schrieb die österreichische Nationalmannschaft Geschichte: Zum ersten Mal überhaupt konnte Österreich ein Spiel bei einer EM-Endrunde gewinnen. Mit den Niederlanden wartet nun jedoch eine wohl weitaus schwierigere Aufgabe. Ähnlich wie sein Gegenüber geriet auch Teamchef Franco Foda in den Wochen vor dem Start der Europameisterschaft unter Druck. In den im März ausgetragenen WM-Qualifikationsspielen gingen die Rot-Weiß-Roten nur gegen die Färöer Inseln als Sieger vom Platz, gegen Schottland reichte es lediglich zu einem Remis, gegen Dänemark rannte man daheim sogar in ein 0:4-Debakel. Auch die Qualifikation für die EURO verlief nicht immer nach Wunsch: Drei Niederlagen musste Österreich im Laufe der Quali hinnehmen, löste das Ticket am Ende mit dem zweiten Gruppenplatz hinter Polen. Nach einer etwas holprigen Turnier-Vorbereitung, die besonders in der Offensive Schwächen offenbarte, wird die österreichische Auswahl mit dem 3:1 gegen die Nordmazedonier wieder einiges an Selbstvertrauen getankt haben. Foda wartete mit einer Überraschung auf und bot Superstar David Alaba – der im Sommer bekanntlich zu Real Madrid wechselt – als spieleröffnenden Abwehrchef auf. Die Österreicher bespielten die Nordmazedonier lange ohne Erfolg, konnten mit der ersten großen Chance aber in Führung gehen. Nur zehn Minuten später folgte jedoch der Dämpfer: Aufgrund eines kuriosen Gegentreffers musste man sich zur Pause mit einem 1:1 begnügen. In der zweiten Hälfte dauerte es dann bis zur Schlussphase, ehe zwei Joker die Entscheidung brachten. Der viel kritisierte Michael Gregoritsch erzielte das erlösende 2:1, Marko Arnautović sorgte in den letzten Sekunden der Partie für die Entscheidung. Wer holt sich den zweiten Sieg im zweiten Spiel? Gelingt den Österreichern die Überraschung oder eilen die favorisierten Oranjes Richtung Gruppensieg? Jetzt auf alle Spiele der Europameisterschaft tippen und unser gesamtes Fußball-Angebot sowie die zahlreichen Wetten auf weitere Sportarten nutzen!

Sportwetten-Tipp: Niederlande – Österreich

Tippspielfakten:

  • Österreich hat keines der letzten 6 Duelle gegen die Niederlande gewonnen.
  • Die Niederlande haben keines ihrer letzten 5 Spiele verloren.
  • Österreich feierte im ersten Gruppenspiel gegen Nordmazedonien den ersten Sieg bei einer Europameisterschaft.

Jetzt wetten!