Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Dienstag, 18. September 2012

Start in Limassol: Spendet die Europa League den Fohlen Trost?

Sehnsüchtig müssen die Borussen den ersten Champions-League-Spieltag am Fernseher verfolgen; statt nach Madrid oder Manchester wird die Truppe von Lucien Favre für ihr europäisches Comeback ins ferne Limassol geschickt. Ein standesgemäßer Auftakt sollte auf Zypern aber immerhin greifbar sein: Läuft alles nach Plan, tröstet sich Gladbach mit einem Sieg über den wackeligen Bundesliga-Start hinweg.

 

 

Gladbach-Sieg bringt den 2,1-fachen Wetteinsatz

 

 

In der letztjährigen Königsklasse hat das Überraschungsteam aus Nikosia für reichlich Furore gesorgt; in der heimischen Liga musste sich APOEL dagegen überraschend AEL Limassol geschlagen geben. Erstmals seit 44 Jahren führte das Team von Pambos Christodoulou auch zum Saisonfinale die Tabelle der Division A an: Als Belohnung holte sich die Mannschaft die erste Europa-League-Teilnahme der Vereinsgeschichte ab.

 

 

 

jetzt anmelden und auf die Europa League wetten

 

 

Zwar blieben auch die Fohlen den europäischen Wettbewerben in den vergangenen Jahrzehnten regelmäßig fern; rein qualitativ sollten die Gäste dennoch in einer gänzlich anderen Liga zu Hause sein. Im Idealfalle nehmen die Borussen mit einem blitzsauberen Auftritt am Donnerstag also gleich noch ein wenig Schwung für die kommenden Herausforderungen in der Bundesliga mit. Wird Gladbach seiner Favoritenrolle auf Zypern gerecht, hält Interwetten mehr als den doppelten Einsatz zur Rückzahlung bereit.

 

 

Wandelt AEL auf den Spuren des Clubs?

 

 

Im ungünstigsten Falle könnten sich die Fohlen in Limassol aber durchaus auch an das verlorene Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg erinnert fühlen; immerhin zeigten die Franken dem zypriotischen Meister schon einmal auf, wie das Gladbacher Team geärgert werden kann. Die Elf von Dieter Hecking zog den ideenlos stürmenden Borussen mit einer konsequent agierenden Verteidigung den Zahn: Dass die Gastgeber dann auch noch bei den gegnerischen Standardsituationen zu unaufmerksam waren, machte die erste Saisonpleite für Gladbach perfekt.

 

 

Auch in Limassol bekommen es die Fohlen nun mit einer humorlosen Abwehr zu tun; der gegnerische Erfolgscoach geht mit seinem unnachgiebigen Defensivstil schließlich ohne weiteres als legitimer Erbe von Otto Rehhagel durch. Sollte dann de Jong in den entscheidenden Situationen wieder nur den Pfosten treffen, könnte die große Überraschung möglicherweise nicht mehr aufzuhalten sein: In der derzeitigen Gladbacher Verfassung haben vor allem tief stehende Gegner jederzeit Überraschungs-Potential.

 

 

Auch die Wettexperten von Interwetten würde es deshalb nicht vom Hocker hauen, wenn Limassol gleich bei seinem ersten Auftritt punkten kann – für ansehnliche Gewinne ist ein Sieg der Gastgeber dennoch in jedem Falle gut: Sowohl bei ein Heimsieg als auch bei einem Remis kann demnach immerhin mit 3,2-fachen Wetteinsätzen gerechnet werden.

 

 

  Alle Quoten-Angaben Stand 18.09.2012, 13:25 Uhr - Änderungen und Tippfehler vorbehalten!