Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.
Mittwoch, 24. Oktober 2012

EL: Basel gastiert bei Überraschungsteam Videoton

Ein enorm wichtiges Duell für den FC Basel in der Europa League steht an. Die Schweizer gastieren bei Videoton in Ungarn und müssen beim direkten Konkurrenten versuchen, das Schiff auf Kurs K.O.-Phase zu bringen. Kein leichtes Unterfangen.

 

 

Der Favoriten-Schreck

 

 

Zugegebenermaßen: Videoton ist nicht der ganz große Name im europäischen Fußball-Business. Doch das herrliche am Spiel mit dem runden Leder ist ja, dass es meist anders kommt, als man denkt. Wäre vor Beginn der Gruppenphase noch ein jeder Fußball-Anhänger von Sporting Lissabon als eindeutigem Platzhirsch der Gruppe G ausgegangen, sieht es nach zwei Runden komplett anders aus.

 

 

 

jetzt anmelden und auf Videoton - Basel wetten!

 

 

Erster ist der KRC Genk, der mittlerweise vier Punkte aufweisen kann. Dahinter gastieren die Ungarn mit drei, einen Zähler vor dem FCB und immerhin schon zwei vor Sporting Lissabon. Woher kommt das? Der No-Name aus dem Osten hat vor drei Wochen den Grün-Weißen aus der portugiesischen Hauptstadt mit 3:0 gehörig einen eingeschenkt.

 

 

Der FC Basel sollte vor seiner Reise nach Szekesfehervar also auf der Hut sein. Vor allem weil die Eidgenossen derzeit alles andere, als gut drauf sind. In der Super League fehlen dem Vorjahresmeister mittlerweile schon elf Punkte auf Tabellenführer Grasshoppers Zürich und nach dem überraschenden Trainerwechsel von Heiko Vogel auf Hakan Yakin sucht die Mannschaft weiterhin nach ihrer Identität.

 

 

Das Debüt geht in die Hose

 

 

Denn beim Trainer-Debüt des ehemaligen Schweizer Nationalspielers auf der Trainerbank des Serienmeisters setzte es auf Anhieb eine 0:1-Niederlage beim FC Luzern. Doch vor allem das Spielsystem, in dem Yakin seine Elf auf den Platz schickte, verwunderte. Das klassische 4-4-2 krempelte der 38-Jährige komplett auf ein 3-1-4-2 um. Eine Umstellung des Systems, vor allem eine von Vierer- auf Dreierkette, bedarf allerdings Zeit.

 

 

Ein Gut, dass der FC Basel dieser Tage aber nicht zu haben scheint. Dennoch glauben die Buchmacher von Interwetten an einen Auswärtssieg der Schweizer, die mit Quote 2,30 als leichte Favoriten in das Rennen gehen. Zerlegt Videoton nach Sporting allerdings zu Hause auch den FC Basel kann immerhin der 2,90-fache Wetteinsatz abgestaubt werden. Ein Remis wird mit 3,20 quotiert.

 

 

Trotz des bemerkenswerten 3:0 über Sporting wartet auf den FCB eine machbare Aufgabe. Videoton ist in der heimischen Meisterschaft mittlerweile seit fünf Spielen ohne Sieg und so auf den siebten Tabellenplatz hinuntergerutscht. Wer schafft sich die bessere Ausgangsposition für ein internationales Überwintern?

 

 

  Alle Quoten-Angaben Stand 24.10.2012, 10:50 Uhr - Änderungen und Tippfehler vorbehalten!